LH Hermann Schützenhöfer in der Region Schladming unterwegs


Ski Cross-WM für Schladming, Skitag für Schüler und Digitalisierung für den Tourismus

Schladming (15.3.2019).- Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer besuchte heute (15.3.2019) Schladming. Neben dem Besuch beim Schulskitag der Antenne Steiermark auf der Kessler Alm bei der Planai-Mittelstation, wurde ihm auch die Schladminger Innovations- und Entwicklungs GmbH vorgestellt. Am Rande dieser Termine konnte Schützenhöfer auch verkünden, dass Schladming als Austragungsort der FIS Junioren-Ski Cross- und Snowboard Cross-Weltmeisterschaft Ende März einspringt.Schützenhöfer beim Antenne Steiermark-SchulskitagTrotz tief winterlicher Verhältnisse und intensivem Schneefall ließ es sich LH Schützenhöfer nicht nehmen, auch in diesem Jahr wieder beim Schulskitag der Antenne Steiermark auf der Planai dabei zu sein. „Man freut sich selbst mit, wenn man sieht, wie sehr die Schüler diesen Tag im Schnee genießen und darum unterstütze ich gerne diese großartige Veranstaltung“, so Schützenhöfer, der auch betont, dass „Tage wie dieser den Zusammenhalt und die soziale Kompetenz fördern.“ Neben den Schulskikursen bietet der Schulskitag eine weitere Gelegenheit den Schülerinnen und Schülern den Wintersport näherzubringen. Jahr für Jahr kommen rund 4.000 Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Steiermark zum Antenne Steiermark-Schulskitag, der heuer bereits zum 23. Mal stattfand.Digitalisierung im TourismusIm Anschluss wurde dem Landeshauptmann im Congress Schladming die Schladming Innovations- und Entwicklungs GmbH (SIE) vorgestellt. Präsentiert wurde das Unternehmen von Vizebürgermeister Alfred Brandner, Stadtamtsdirektor Hannes Leitner, SIE-Geschäftsführer Hannes Zeichen, Touristiker Siegfried Keinprecht und Planai-Chef Georg Bliem. Mit dieser Gesellschaft, an der Stadtgemeinde, Congress, Tourismus und Unternehmen beteiligt sind, will die Region die Chancen der Digitalisierung optimal nutzen, denn die SIE ist Innovationstreiber und Anlaufstelle im Bereich des modernen Tourismus. Neben professioneller Projektabwicklungen sollen vor allem in der Marktbeobachtung und -analyse innovative Trends, Geschäftsmodelle und neue Ansätze aufgegriffen, entwickelt und umgesetzt werden. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zeigte sich von den Ideen und Projekten begeistert: „Die Idee eine Drehscheibe für innovative Entwicklungen einzurichten wird dazu beitragen, dass diese Region auch in Zukunft zu den erfolgreichsten Tourismusdestinationen Österreichs gehört. Ich gratuliere allen Verantwortlichen zur Einrichtung dieses Taktgebers der Innovation.“Die Steiermark springt kurzfristig als WM-Austragungsort einAm Rande seines Schladmingbesuchs verkündete Hermann Schützenhöfer auch, dass Schladming die Austragung der FIS Junioren-Ski Cross- und Snowboard Cross-Weltmeisterschaft vom ursprünglichen Austragungsort Rogla in Slowenien übernimmt. „Da es in Slowenien zu wenig Schnee gibt, hat die FIS einen neuen Austragungsort gesucht. Wir haben in der Steiermark eine hervorragende Infrastruktur und können sofort einspringen. Bei uns kann jederzeit eine Top-Veranstaltung stattfinden. Die Investitionen, die in Vorbereitung auf die WM 2013 in der Region gemacht wurden, haben zahlreiche Möglichkeiten zur Nachnutzung eröffnet, man denke etwa an die Special Olympics-Weltwinterspiele 2017 oder das Nightrace. Wir sind gut gerüstet“, erläutert Schützenhöfer. Die Weltmeisterschaft findet von 25. März bis 3. April 2019 auf der Reiteralm statt. Erwartet werden hunderte Sportler, Betreuer und Fans. Die Veranstaltung generiert rund 2.000 Nächtigungen in der Region.

Junge Sportlerinnen mit Karl Schmidhofer, Präsident Steirischer Skiverband und LH Schützenhöfer
© fotosteinfisch

15.03.2019, AUT, Planai, Schladming, ANTENNE SCHULSKITAG 2019, im Bild: ; FOTOCREDIT: ERWIN SCHERIAU
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at