Neues Leitspital Liezen und die Gesundheitsversorgung im Bezirk

die Haushalte des Bezirkes Liezen erhalten in den kommenden Tagen per Post einen Informationsfolder über das neue Leitspital und die Gesundheitsversorgung im Bezirk Liezen zugeschickt. Darin ist in komprimierter Weise, auf einen Blick dargestellt, warum die Veränderungen in der gewachsenen Struktur der Gesundheitsversorgung im Bezirk Liezen notwendig sind und welche Vorteile sich daraus für die Patientinnen und Patienten ergeben. Auf der Versorgungslandkarte sind sowohl die Leistungen des neuen Leitspitals aufgelistet, als auch die künftigen Gesundheits- und Facharztzentren eingezeichnet. Auch Antworten auf häufig gestellte Fragen werden gegeben.

Die Gesellschaft verändert sich und die Medizin entwickelt sich. Immer weiter und schneller. Damit auch in Zukunft die beste Gesundheitsversorgung gewährleistet ist, müssen historisch gewachsene Strukturen den heutigen Anforderungen angepasst werden.

  1. Das neue Leitspital im Bezirk Liezen bietet Ihnen mehr medizinische Fachabteilungen als die bisherigen drei Spitäler in Bad Aussee, Rottenmann und Schladming zusammen.
  2. Durch das Zusammenführen der Kapazitäten im Leitspital kann die
    Anzahl der behandelten Patienten in jedem Bereich erhöht werden.
    Dadurch werden Eingriffe und Operationen öfter durchgeführt als
    bisher und die Behandlungsqualität durch größere Erfahrungswerte und mehr Routine nachgewiesenermaßen verbessert.
  3. Durch das breitere medizinische Angebot und die höhere
    Spezialisierung gibt es modernere Ausbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für Ärzte, was die Attraktivität
    des Bezirks für bereits ansässige und neue Ärzte erhöht.
  4. Das Leitspital wird an einem gut erreichbaren zentralen Standort in der Gemeinde Stainach-Pürgg errichtet. Außerdem steht im ganzen Bezirk, neben den neuen Gesundheits- und Facharztzentren, das dichte Netz an
    niedergelassenen Haus- und Fachärzten weiter zur Verfügung. Genau, wie das ausgezeichnet funktionierende Notarztsystem, das laufend dem Bedarf angepasst wird.
  5. Die neuen Gesundheitszentren werden – so wie Ihr Hausarzt –
    Ihre erste medizinische Anlaufstelle sein. Ein Team aus Ärzten
    und medizinischem Personal stellt dort die Diagnose und nimmt
    sich Ihrer weiteren Versorgung an. In den neuen Facharztzentren sind verschiedene Fachärzte unter einem Dach vereint. Durch
    das Zusammenwirken aller bekommen Sie die Behandlung, die
    Sie brauchen.

Die führenden Spitalsärzte des Bezirkes Liezen sehen das Leitspital fachlich ohne Alternative: „Um auch in Zukunft eine moderne Gesundheitsversorgung im Bezirk Liezen gewährleisten zu können, gibt es keine fachlich sinnvolle Alternative zum Leitspital und den geplanten Gesundheitszentren bzw. der geplanten Form der Notfallversorgung – und der ambulanten Versorgung am Standort Schladming.“

Dr. Karl Wohak, ärztlicher Leiter der Klinik Diakonissen Schladming: „Eine größere Einheit garantiert eine hohe Behandlungsund Ausbildungsqualität, die auch im niedergelassenen Bereich hochwertige Medizin für alle verfügbar macht.“

Primarius Dr. Gerhard Melzer, ärztlicher Leiter des Spitalsverbundes Rottenmann – Bad Aussee: „Faktum ist, dass der Weg in Zukunft bedingt, dass wir auch wachsen müssen, um unserer Ärzteschaft genügend verschiedene Fälle bieten zu können, um ihre beruflichen Erfahrungen machen und weiter ausbauen zu können, wie es der medizinische Fortschritt erfordert.“

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at