Afghanischer Staatsbürger beraubt und leicht verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Raub

Graz, Bezirk Waltendorf. – Ein bislang unbekannter Täter steht im Verdacht, Dienstagnacht, 12. März 2019, einen 18-jährigen afghanischen Staatsbürger beraubt und leicht verletzt zu haben.

Der 18-Jährige kam nach der Tat in die Polizeiinspektion Plüddemanngasse und erstattete die Anzeige, dass er gegen 23.00 Uhr in der Plüddemanngasse, auf Höhe der Hausnummer 69, von einem Unbekannten beraubt worden sei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Bei der Befragung des Opfers gab dieser an, dass er zu Fuß stadteinwärts gegangen und plötzlich von einem Unbekannten angehalten worden sei. Dieser habe ihn mit einem Messer und einem Hammer attackiert, worauf er dem Verdächtigen mehrere hundert Euro ausgehändigt habe. Darauf sei der Verdächtige in Richtung stadteinwärts geflüchtet. Das Rote Kreuz lieferte den 18-Jährigen in das Landeskrankenhaus Graz ein.

85-Jährige verletzt

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Ein bislang unbekannter Täter steht im Verdacht, Dienstagnachmittag, 12. März 2019, eine 85-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark verletzt und vermutlich zu berauben versucht zu haben. 

Gegen 14.00 Uhr ging die 85-Jährige  vom Stadtzentrum Feldbach kommend über die Bismarckstraße, Ringstraße, Mozartweg in Richtung Schillerstraße und wurde auf dem gesamten Weg von einem unbekannten Mann verfolgt. Auf Höhe der Schillerstraße sprach der Mann die 85-Jährige an und forderte in gebrochenem Deutsch mit dem Wortlaut: „Geld, vier Kinder“, die Herausgabe von Bargeld. Die 85-Jährige ignorierte den Unbekannten und ging weiter. Im Bereich des Hauses Schillerstraße 25a schlug der Verdächtige der 85-Jährigen plötzlich von hinten ins Gesicht und stieß sie zu Boden. Die Dame erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen. Zur selben Zeit spazierte ein Ehepaar, 68 und 69 Jahre alt, auf der Schillerstraße. Die Zeugen bemerkten den Vorfall und liefen sofort in Richtung des Tatortes. Der Unbekannte ließ darauf von seinem Opfer ab und flüchtete in Richtung Oedterstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Personsbeschreibung:

Es handelte sich um einen Mann, zwischen 175 und 180 Zentimeter groß, untersetzt bis leicht korpulent, brünettes bis braunes Haar, er trug eine hellgraue Hose (vermutlich Jogginghose) und eine dunkelgraue bis anthrazitfärbige Jacke.

Die Polizeiinspektion Feldbach ersucht um Hinweise unter der Telefonnummer 059133/6120.

Mopeddiebstahl: Zeugenhinweise erbeten  

Gleisdorf, Bezirk Weiz. – Unbekannte Täter stahlen am Dienstag, 12. März 2019, ein abgestelltes Motorfahrrad. Das Motorfahrrad hatte einen Wert von über eintausend Euro.

Das Motorfahrrad war im Design eines großen österreichischen Getränkeherstellers (taurinhältiger Energy-Drink) in den Farben Blau/Silber/Rot lackiert und am Park and Ride Parkplatz in Gleisdorf in der Südtiroler-Straße abgestellt. Die Tat dürfte zwischen 06:10 und 18:30 Uhr verübt worden sein. Die Polizeiinspektion Gleisdorf ersucht unter der Telefonnummer 059133/6264 um zweckdienliche Hinweise.

Suchmittel an Polizisten verkauft

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Polizisten nahmen Dienstagnachmittag, 12. März 2019, einen 18-Jährigen fest, nachdem dieser den Beamten Suchtmittel verkaufen wollte.

Kurz vor 14.00 Uhr trafen Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) des LKA Steiermark, im Rahmen einer koordinierten Schutzzonen-Schwerpunktaktion, im Stadtpark auf den 18-jährigen Afghanen aus Graz. Als er schließlich den beiden Polizisten in Zivil Suchtmittel verkaufen wollte, nahmen ihn die Beamten fest. Bei ihm wurden rund fünf Gramm Cannabis und Bargeld sichergestellt. Der 18-Jährige wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt eingeliefert.

Einbruch in Geschäft

Graz, Bezirk Eggenberg. – Unbekannte Täter brachen in ein Geschäft ein und erbeuteten Bargeld und Kosmetikartikel. Dabei dürfte ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden sein.

Zwischen 9. März 2019, 13:00 Uhr und 12. März 2019, 08:00 Uhr, brachen unbekannte Täter die Eingangstür eines Geschäftes auf. Danach zwängten sie einen Wandtresor auf, indem sich jedoch kein Bargeld befand. Anschließend durchsuchten sie mehrere Schränke und Läden. Sie stahlen eine Handkassa mit mehreren Hundert Euro Wechselgeld sowie zahlreiche höherwertige und teure Kosmetikartikel.

Bewaffneter Raubüberfall: Lichtbildveröffentlichung

Graz, Bezirk Lend. – Wie berichtet stehen zwei unbekannte Täter im Verdacht, Freitagabend, 1. Februar 2019, einen bewaffneten Raubüberfall auf einen Supermarkt begangen zu haben.

Die ursprüngliche Presseaussendung ist angeschlossen.

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz ersucht das Landeskriminalamt Steiermark um die Veröffentlichung des beigefügten Lichtbildes in den steirischen Medien an drei Tagen.

Weiters wird folgende genauere Personsbeschreibung nachgereicht:

Erster Täter: männlich, 17 bis 20 Jahre alt, zwischen 160 und 170 Zentimeter groß, schlanke Statur, dunkle Augen, bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer dunkelblauen Jogginghose mit einem weißen Streifen auf der Seite und einem weißen Logo am linken Oberschenkel, war mit einem roten Tuch mit weißem Aufdruck maskiert, trug eine dunkelblaue Baseballkappe, schwarze Handschuhe und weiße Turnschuhe, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent, war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet;

Zweiter Täter: männlich, 17 bis 20 Jahre alt, zwischen 165 und 175 Zentimeter groß, schlanke Statur, bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke mit weißem Logo im Bereich der linken Brust und einer dunklen Jogginghose mit weißem Logo am linken Oberschenkel, war mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert, trug schwarze Handschuhe und schwarze Turnschuhe;

Foto LPD Steiermark

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at