Beteiligung von jungen Menschen als wichtiger Standortfaktor für Gemeinden der Region

Kürzlich luden das Regionalmanagement Bezirk Liezen (RML) und dessen Vorsitzender NAbg. Mario Linder sowie der stellvertretende Vorsitzende LAbg. Bgm. Armin Forstner zur Auftaktveranstaltung “Kommunale Jugendpolitik in der Region Liezen“ ein. Präsentiert wurde den anwesenden BürgermeisterInnen und GemeinderätInnen ein Projekt, das jungen Menschen die Möglichkeit zur Beteiligung in ihrem Lebensraum gibt und GemeindevertreterInnen dabei bestärken soll einen geeigneten Rahmen dafür zu schaffen. Jugendliche sollen motiviert werden, sich für ihre Belange aktiv einzusetzen. „Wir wollen Jugendpolitik nicht nur FÜR junge Menschen, sondern MIT ihnen machen, und das kann nur dann funktionieren, wenn wir ihnen die Möglichkeit zur Beteiligung, Mitsprache und Mitgestaltung bieten“, ist der Vorsitzende des RML, Mario Lindner, überzeugt. „Voneinanderlernen ist ein wichtiger Punkt, wenn wir von Beteiligung sprechen. Junge, neue Ideen sind wichtig für die Entwicklung unserer Gemeinden“, unterstreicht LAbg. Bgm. Armin Forstner die Wichtigkeit dieses Projekts. Finanziert wird das Projekt aus den Mitteln der Regionalentwicklung des Landes Steiermark. Die Landentwicklung Steiermark begleitet die Gemeindeverantwortlichen und die jungen Menschen durch den gesamten Prozess.

Fotos der Veranstaltung: © Landentwicklung Steiermark

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at