Aktuelle steirische Polizeimeldungen: Brandstiftung verusachte Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes

Brandursachenermittlung

Kitzeck im Sausal, Bezirk Leibnitz. – Wie berichtet war Donnerstagnachmittag,  7. März 2019, ein landwirtschaftliches Gebäude durch ein Brandgeschehen zerstört worden.

Die Brandursachenermittlung durch Sachverständige ergab, dass der Brand mit hoher Wahrscheinlichkeit gelegt wurde. Nach Eingrenzung des Brandentstehungsbereiches und der vorgefundenen Spurenlage kann eine technische Brandursache ausgeschlossen werden. Durch den Brand entstand ein Sachschaden in der Höhe von mehreren Hunderttausend Euro.

Jugendlicher drehte durch

Graz, Bezirk Lend. – Ein stark alkoholisierter 19-jähriger Afghane drehte Sonntagabend, 10. März 2019, durch und musste vorübergehend festgenommen werden. Er wird angezeigt.

Der 19-Jährige aus dem Bezirk Deutschlandsberg hielt sich gegen 19:30 Uhr am Hauptbahnhof auf. Dort fuhr er mit den Händen grundlos unbeteiligten Personen in die Haare und trat laut schreiend gegen Kofferstücke von Reisenden. Da er trotz mehrmaliger Aufforderung sein Verhalten nicht einstellte,  nahmen Polizisten ihn fest. Nachdem der Afghane sich beruhigt hatte wurde die Festnahme aufgehoben. Zum Zeitpunkt des Vorfalles war die Bahnhofshalle stark frequentiert.

Angebranntes Kochgut

Graz, Bezirk Waltendorf. – Angebranntes Kochgut führte Sonntagvormittag, 10. März 2019, zu einer starken Rauchentwicklung. Ein 36-Jähriger musste vorsorglich mit einer Rauchgasvergiftung in das LKH Graz eingeliefert werden. Es entstand geringer Sachschaden.

Der 36-jährige Franzose wollte sich kurz vor 10:00 Uhr in seiner Wohnung in der Dr.-Robert-Graf-Straße ein Frühstück zubereiten. Dazu wollte er ein Müsli karamellisieren. Er schaltete die Herdplatte ein, legte sich aber schlafen. Kurze Zeit später überhitzte das Kochgut und begann zu rauchen. Nachbarn bemerkten dies und verständigten die Feuerwehr. Die Berufsfeuerwehr Graz stand mit 23 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Fahrzeugbrand

Kindberg, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Während der Fahrt geriet ein Pkw Samstagmittag, 9. März 2019, in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 11.30 Uhr fuhr die 24-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag mit ihrem Pkw auf der L118 von Mürzhofen nach Kindberg. Während der Fahrt bemerkte die Lenkerin plötzlich Brandgeruch sowie eine leichte Rauchentwicklung im Inneren des Fahrzeuges. Sie hielt das Fahrzeug sofort an, verließ dieses unbeschadet und verständigte die Feuerwehr. Eine in der Nähe befindliche Betriebsfeuerwehr konnte mit 3 Fahrzeugen und 14 Kräften den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Als Brandursache dürfte ein überhitzter Dieselpartikelfilter in Frage kommen. 

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

Graz, Bezirk Gries. – Ein 38-jähriger Motorradlenker verletzte sich Samstagvormittag, 9. März 2018, bei einem Beschleunigungsduell unbestimmten Grades. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. 

Gegen 09.30 Uhr waren der 38-jährige Motorradlenker aus Graz und der 48-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Graz-Umgebung auf der Kärntner Straße stadtauswärts unterwegs.

Beim Kreuzungsbereich mit der Wetzelsdorfer Straße kamen beide als erste Fahrzeuge an der dortigen Ampel aufgrund des ausgestrahlten Rotlichtes nebeneinander zum Stillstand. Bei grünem Ampellicht folgte zwischen den beiden Fahrzeuglenkern ein sogenanntes Beschleunigungsduell, bei dem der Motorradlenker nach etwa 400 Metern vermutlich aufgrund der nassen Fahrbahn und der überhöhten Geschwindigkeit zu Sturz kam.

Der 38-Jährige blieb mit Verletzungen unbestimmten Grades auf dem Gehsteig liegen. Zeugen des Vorfalls verständigten sofort die Einsatzkräfte. 
Der Motorradlenker wurde ins UKH Graz überstellt und stationär aufgenommen. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Aufgrund der unterschiedlichen Angaben der Beteiligten sucht die Polizei nun nach Zeugen des Verkehrsunfalls.

Schwere Sachbeschädigung

Fürstenfeld, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Bislang unbekannte Täter besprühten in der Nacht auf Samstag, 9. März 2019, mehrere Fassaden. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Euro. 

In der Zeit zwischen 03.00 Uhr und 06.00 Uhr besprühten bislang unbekannte Täter im Stadtgebiet von Fürstenfeld insgesamt 14 Fassaden von öffentlichen und privaten Gebäuden. Die Unbekannten agierten vorwiegend im Nahbereich zu Straßen mit hoher Personen- und Pkw-Frequenz. Weiters wurde ein auf einem öffentlichen Parkplatz abgestelltes Fahrzeug im Bereich der Heckklappe besprüht.

Im Stadtgebiet von Hartberg wurde ebenfalls eine Hauswand besprüht.

Auf Grund der Vorgehensweise, des Inhaltes und des  Farbmusters ist von ein und derselben Tätergruppe auszugehen. 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at