Aktuelle steirische Polizeimeldungen: Tödlicher Forstunfall

Fernitz-Mellach, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein 38-Jähriger wurde bei Forstarbeiten Donnerstagnachmittag, 7. März 2019, von einem Baum am Kopf getroffen und tödlich verletzt.

Der 38-jährige Waldbesitzer aus dem Bezirk Graz-Umgebung führte gegen 17:40 Uhr gemeinsam mit einem 24-jährigen Bekannten Schlägerungsarbeiten durch. Beim Fällen eines Baumes begab sich der 38-Jährige aus noch ungeklärter Ursache in den Gefahrenbereich und wurde vom umstürzenden Baum am Kopf getroffen. Der 24-Jährige verständigte sofort die Einsatzkräfte. Beim Eintreffen des Teams des Rettungshubschraubers Christophorus 12 konnte vom Notarzt nur mehr der Tod des 38-Jährigen festgestellt werden. Zum Unfallzeitpunkt trug der 38-Jährige keinen Schutzhelm. Die Angehörigen wurden mit Unterstützung des Kriseninterventionsteams verständigt.

Foto:ÖAMTC

Brand eines Wirtschaftsgebäudes

Kitzeck im Sausal, Bezirk Leibnitz. – Aus bislang unbekannter Ursache kam es Donnerstagnachmittag, 7. März 2019, zu einem Brand eines Wirtschaftsgebäudes. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Gegen 16:09 Uhr brach in einem Wirtschaftsgebäude aus bislang unbekannter Ursache ein Brand aus. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund des starken Windes äußerst schwierig und das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. Ein Übergreifen der Flammen auf das danebenliegende Wohnhaus konnte durch die eingesetzten Feuerwehren Fresing-Kitzeck, Heimschuh, Großklein, St. Johann, Kaindorf/Sulm und Leibnitz verhindert werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Die Brandursachenermittlungen werden am 8. März 2019 vom Landeskriminalamt Steiermark durchgeführt.

Brand eines Bürocontainers

Murau. – Donnerstagabend, 7. März 2019, brach in einem Bürocontainer auf einem Firmengelände ein Brand aus.

Gegen 20:40 Uhr bemerkte ein Firmenmitarbeiter eine Rauchentwicklung eines Bürocontainers auf dem Firmengelände. Die verständige Feuerwehr Murau, die mit 17 Mann im Einsatz war, konnte den Brand rasch löschen. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unbekannt. Der Brand dürfte von einem elektrischen Heizstrahler verursacht worden sein. Weitere Ermittlungen werden durchgeführt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at