Schwerer Verkehrsunfall auf der B 320 Höhe Oberhaus mit Todesfolge

Haus im Ennstal, Bezirk Liezen. – Bei einem Verkehrsunfall Freitagvormittag, 8. März 2019, verstarb ein tschechischer Staatsbürger. Zwei Unfallbeteiligte wurden verletzt, die Insassen eines weiteren beteiligten Fahrzeuges blieben unverletzt. 

Eine 62-jährige Pkw-Lenkerin aus der Stadt Salzburg lenkte gegen 10:40 Uhr ihr Fahrzeug auf der B320 von Schladming kommend in Fahrtrichtung Liezen. Bei Straßenkilometer 20,020 geriet die 62-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache über die Fahrbahnhälfte und stieß gegen den entgegenkommenden Pkw eines 61 Jahre alten Bürgers der Tschechischen Republik.

Der Pkw des 61-jährigen Tschechen wurde über die Leitschiene und über eine steil abfallende Böschung geschleudert, wo das Fahrzeug zum Stillstand kam. Der 61-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle, seine 54-jährige tschechische Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber in das LKH Salzburg geflogen. 

Der Pkw der 62-jährigen Salzburgerin wurde nach dem Zusammenstoß wieder in die ursprüngliche Position geschleudert und stieß gegen einen weiteren in Richtung Liezen fahrenden Pkw. Der 50-jährige Lenker dieses Fahrzeuges aus dem Bezirk St. Johann im Pongau und seine 49 Jahre alte Beifahrerin blieben unverletzt.

Die 62-jährige mutmaßliche Auslöserin des Unfalles wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in das UKH Salzburg geflogen.

Beim Einsatz waren unter anderem zwei Notarztteams, zwei Hubschrauber des ÖAMTC sowie die Feuerwehren Schladming, Haus und Oberhaus (mit 29 Kräften) eingesetzt.

Quelle: LPD Steiermark

Rotes Kreuz:  Schwerer Verkehrsunfall auf der B 320 Höhe Oberhaus.

Aus noch unbekannter Ursache kollidierten gegen 10:50Uhr drei PKW auf der B320 Höhe Oberhaus.

Dabei wurden drei Personen zum Teil schwer verletzt. Die verletzten Personen wurden mittels Rettungswagen, Notarzt Rotes Kreuz und dem Rettungshubschrauber Christophorus 14 und Christophorus 99 in die Krankenhäuser KH Salzburg und Klinikum Diakonissen Schladming gebracht. Zwei weitere Personen blieben glücklicherweise unverletzt.

Im Einsatz waren:

3 Rettungswägen Schladming

Rotkreuz Notarzt aus Schladming

2 Christophorus Hubschrauber

Polizei Schladming

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at