S6 Semmering Schnellstraße wird abschnittsweise saniert

Ein kurzer Abschnitt der S 6 Semmering Schnellstraße ist ab sofort für knapp zwei Monate Baustelle. Die 1,3 Kilometer zwischen Kindberg Ost und Wartberg wird bis Anfang Mai in Fahrtrichtung Seebenstein saniert. Für den Verkehr steht in dieser Zeit je ein Fahrstreifen auf der Richtungsfahrbahn St. Michael zur Verfügung.

Aufwändiger gestaltet sich die Sanierung zwischen Langenwang und Krieglach, die im Anschluss startet. Von Mai bis Mitte November gilt es etwas mehr als drei Kilometer der Semmering Schnellstraße – betroffen sind beide Fahrtrichtungen, allerdings natürlich abwechselnd – zu erneuern. Die längere Baudauer ist dabei vor allem auf die 20 Brücken in diesem Abschnitt zurückzuführen. Der Verkehr wird ebenfalls immer jeweils auf einer Richtungsfahrbahn mit je einem Fahrstreifen pro Richtung geführt.

In beide Sanierungen investiert die ASFINAG in Summe etwa 14,5 Millionen Euro.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at