Altmünster: Ehepaar beim Bergsteigen tödlich verunglückt

Bezirk Gmunden

Ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck und seine 53-jährige Gattin stiegen am Nachmittag des 23. Februar 2019 im Gemeindegebiet von Altmünster vom Hochlecken ab. Die beiden waren mit Steigeisen und festem Schuhwerk ausgerüstet. Auf einer Seehöhe von etwa 1200 Meter rutschen sie auf der festgefrorenen Schneedecke aus und stürzen etwa 200 Höhenmeter über sehr steiles Gelände ab. Unter anderem fielen sie eine 20-30 Meter hohe Felsstufe nach unten. Sie erlitten beide tödliche Verletzungen. Eine Gruppe Schitourengeher beobachtete den Absturz und verständigte die Einsatzkräfte. Das Team des Notarzthubschraubers Martin 3 konnte nur noch den Tod feststellen.

Quelle: LPD Oberösterreich

Fotos: ©Wilfried Fischer-Ortner

Pressefotografie

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at