Red Bulls starten in Klagenfurt in die Pick Round


Kapitän Matthias Trattnig ist zurück

Salzburg, 11. Februar 2019 | In der Erste Bank Eishockey Liga wird der Grunddurchgang ab morgen, Dienstag, mit der Zwischenrunde fortgesetzt. Der EC Red Bull Salzburg tritt zu Beginn der Pick Round – die Zwischenrunde der oberen sechs Teams, die schon fürs Playoff qualifiziert sind – in Klagenfurt an (19:15 Uhr, Sky Sport). Dabei wollen die Red Bulls sofort in die Erfolgsspur finden und hoffen, die guten Leistungen der Nationalteamspieler gleich mitnehmen zu können.

Während ein Teil der Red Bulls am letzten Wochenende drei freie Tage genießen konnte, waren zehn Österreicher beim Nationalteam im Einsatz – Martin Stajnoch war mit dem slowakischen und Peter Hochkofler mit dem italienischen Nationalteam unterwegs – und gewannen beim Österreich Cup in Klagenfurt gegen Frankreich und Norwegen, unterlagen aber gegen Dänemark. Dabei erzielten die Red Bulls mit Thomas Raffl (2), Dominique Heinrich (3), Florian Baltram und Raphael Herburger alle Tore der Österreicher.

Nach dem International Break geht es nun wieder in der heimischen Liga weiter und da bekommen es die Red Bulls in den nächsten zehn Runden bis zum Playoff-Start nur noch mit den Top 6 der Erste Bank Eishockey Liga zu tun. Morgen, Dienstag, geht es zum Auftakt der Pick Round nach Klagenfurt. Das wird gleich eine gute Standortbestimmung, denn die Red Bulls haben sich mit den Klagenfurtern zuletzt ein Fern-Duell um den dritten Platz geliefert, den sich schließlich der KAC gesichert hat.

Ähnlich eng ist es im direkten Saisonduell. Die ersten beiden Spiele entschied der KAC für sich, in den letzten zwei Spielen konnten die Salzburger voll punkten. Interessantes Detail: die Red Bulls waren die letzte Mannschaft, gegen die die Kärntner unterlagen, vor zweieinhalb Wochen gewannen die Salzburger zuhause mit 1:0. In den darauffolgenden letzten drei Spielen des Grunddurchgangs, Phase 1 gewann der KAC gegen Znojmo, in Innsbruck (nach Shootout) und in Linz. Die Red Bulls hingegen mussten mit Niederlagen in Znojmo und Szekésfehérvár in die Länderspielpause gehen.

Jetzt aber beginnt eine neue Phase, in der auch der zweite von drei österreichischen CHL-Startplätzen vergeben wird. „Das erste Spiel nach der Pause ist sehr wichtig, wir wollen einen guten Start hinlegen“, sagt Salzburgs Head Coach Greg Poss. „Klagenfurt hat eine sehr laufstarke Mannschaft. Wir haben sie zuletzt hier 1:0 geschlagen und wissen, dass es in Klagenfurt sehr hart wird. Aber wir freuen uns auf die starken Teams der Pick Round.“ Der 53-jährige Amerikaner hofft dabei, dass die starken Leistungen der Nationalspieler letzte Woche extra motivieren. „Jedes Mal, wenn ein Spieler ein Erfolgserlebnis hat, bekommt er auch mehr Selbstvertrauen. Die Jungs sind auch bei uns Leistungsträger mit Verantwortung und können das nun auch im Verein umsetzen.“

Pünktlich zur Pick Round hat sich Matthias Trattnig wieder fit gemeldet, der 39-jährige Kapitän der Red Bulls hat seit der Verletzung am 16. Januar im CHL-Heimspiel gegen EHC Red Bull München kein Spiel mehr bestritten. Somit fehlt den Salzburgern nur der rekonvaleszente Layne Viveiros.

Erste Bank Eishockey Liga | Pick Round
EC-KAC – EC Red Bull Salzburg
Di, 12.02.2019; Klagenfurt, 19:15 Uhr
Live auf Sky Sport


David Joseph Fischer (KAC) vs. Thomas Raffl (RBS)
Foto: EC Red Bull Salzburg

Die nächsten Spiele der Pick Round

Di, 12.02.19 | 19:15 | EC-KAC – EC Red Bull Salzburg | Sky Sport
Fr, 15.02.19 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals | Sky Sport
So, 17.02.19 | 17:30 | Moser Medical Graz 99ers – EC Red Bull Salzburg

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.