Jennerstier – Zweite Station im SKIMO ALPENCUP sowie ÖM und DM

Der Sprint ist gleichzeitig Austragungsort für die ÖM und DM

Am 15. und 17. Februar 2019 steht Berchtesgaden (DE) bei der zweiten Station des SKIMO ALPENCUPs im Rahmen des „Jennerstier“ wieder ganz im Zeichen der schnellen Skitourengeher. Bereits zum 14. Mal findet der Jennerstier in Schönau am Königssee am Jenner statt. Beim Sprint und Individual-Rennen können wertvolle Punkte für den ALPENCUP Gesamtsieg gesammelt werden. Zusätzlich wird beim Sprint am Freitag die Österreichische und Deutsche Meisterschaft ausgetragen. Einem erstklassigen Rennwochenende, das gleichzeitig die Generalprobe für den geplanten Weltcup 2020 ist, steht nichts im Weg!

Freitag, 15.02.2019: Sprint am Obersalzberg

Am Freitag findet bereits zum zweiten Mal der Sprint-Bewerb beim Gutshof auf dem Obersalzberg statt. Beginn ist um 17:15 Uhr bei Flutlicht mit dem Prolog. Hierbei muss jeder Teilnehmer die ca. ein Kilometer lange Strecke mit knapp 80 Höhenmeter so schnell wie möglich bewältigen. Anschließend laufen die schnellsten Teilnehmer zu sechst gegeneinander in KO-Finalrunden. Zusätzlich zur SKIMO ALPENCUP Wertung werden auch die Österreichischen und Deutschen Meister gekürt. Wie sich im letzten Jahr gezeigt hat, eignet sich das kleine Skigebiet mit seiner Infrastruktur hervorragend für die Durchführung des Rennens. Die Strecke ist für Zuschauer in allen Bereichen gut einsehbar. Der Parkplatz ist keine 100 m von der Piste entfernt, direkt an der Strecke gibt es ein Gasthaus und im Anschluss wird beim „Sprinterfestei“ wieder ordentlich für Stimmung gesorgt.

Sonntag, 17. Februar 2019: Individual am Jenner

Am Sonntag treten die Athleten beim eigentlichen „Jennerstier“ in der Disziplin Individual gegeneinander an. Der Start erfolgt um 11:00 Uhr an der Jennerbahn Mittelstation, gestaffelt in Blöcken nach Altersklassen. Die Strecke verläuft vorbei am Dr. Hugo Beck Haus, hinauf durch den Spinnergraben zum Grat mit anschließender Abfahrt Richtung Mitterkaser und einem weiteren Aufstieg bis zur Bergstation des Mitterkaserschlepplifts. Von hier wird erneut zum Mitterkaser abgefahren und nach einem letzten Aufstieg Richtung kleinen Jenner erfolgt die finale und spektakuläre Abfahrt durch den Spinnergraben bis ins Ziel an der Mittelstation. Insgesamt erwartet die Athleten eine anspruchsvolle Strecke von sechs Kilometer und 1.200 Höhenmeter.

Die beiden Favoriten Jakob Herrmann (Werfenweng/Sbg) sowie Titelverteidiger und Lokalmatador Toni Palzer verweilen zu diesem Zeitpunkt beim Weltcup in China und können nicht teilnehmen. Jedoch haben die anderen österreichischen und deutschen Top-Athleten ihr Kommen angekündigt.

Der SKIMO ALPENCUP Gesamtsieg wird am 2. und 3. März 2019 bei der Marmotta Trophy im Südtiroler Martelltal entschieden. Weitere Infos unter www.skimo.at

Bilder:© Reiter, Seebacher, Geieregger

BISCHOFSHOFEN, AUSTRIA – JANUARY 20: Jakob Herrmann of Austria during ISMF World Cup Individual Race on January 20, 2019 in Bischofshofen, Austria.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.