Aktuelle steirische Polizeimeldungen – Leibnitz: Brand

Brand
Leibnitz

Montagmittag, 11. Februar 2019, brach in einer im Erdgeschoß gelegenen Wohnung eines Mehrparteienhauses ein Brand aus.

Gegen 11.30 Uhr brach der Brand aus bisher ungeklärter Ursache im Esszimmer der Wohnung aus. Es entstand ein Schaden in noch unbekannter Höhe, verletzt wurde niemand. Die Freiwilligen Feuerwehren Leibnitz und Kaindorf an der Sulm, mit vier Fahrzeugen und 20 Personen im Einsatz, konnten den Brand löschen. Die Erhebungen zur Brandursache laufen.

Verdächtige festgenommen
Knittelfeld, Bezirk Murtal

Vier männliche Jugendliche im Alter von 16 Jahren stehen im Verdacht, Samstagnachmittag, 9. Februar 2019, drei Burschen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren, alle aus dem Bezirk Murtal, in einem Park beraubt zu haben.

Gegen 17.45 Uhr begaben sich die vier Verdächtigen (zwei afghanische und zwei syrische Staatsbürger) in den Park. Dort kreisten sie die drei späteren Opfer ein und verlangten in einem äußerst aggressiven Tonfall die Herausgabe des mitgeführten Bargeldes. Die drei Bedrängten behaupteten zunächst, dass sie kein Geld dabei hätten. Darauf drohten die Verdächtigen  mit Schlägen, hielten die Opfer fest und nahmen die Geldbörsen an sich. In weiterer Folge flüchteten die Verdächtigen in Richtung Stadtzentrum. Die vier Jugendlichen hatten Bargeld im einstelligen Bereich und einen Gutschein erbeutet.  Nach umfangreichen Erhebungen und Fahndungsmaßnahmen der Beamten der Polizeiinspektion Knittelfeld konnten gegen 19.00 Uhr, zwei der Verdächtigen angehalten und festgenommen werden. In weiterer Folge nahmen die Polizisten auch die beiden weiteren Tatverdächtigen fest. Bei den Vernehmungen zeigten sich die Verdächtigen geständig und gaben an, dass sie unter Geldmangel leiden würden. Ein 16-Jähriger wurde in die Justizanstalt Leoben eingeliefert, alle  Verdächtigen werden der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Arbeitsunfall
Frohnleiten, Bezirk Graz-Umgebung

Montagfrüh, 11. Februar 2019, wurde ein Arbeiter zwischen einem Gabelstapler und einem Betonpfeiler eingeklemmt. Dabei erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 08:00 Uhr transportierte ein 41-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Weiz in einem Firmengelände Schalungselemente mit einem Gabelstapler. Er stieg vom Gabelstapler ab, als sich dieser plötzlich in Bewegung setzte. Dabei wurde der 41-Jährige zwischen Fahrerkabine und einem Betonpfeiler eingeklemmt. Er konnte sich selbst befreien, erlitt jedoch Verletzungen im Brustbereich.

Nach der Erstversorgung wurde der 41-Jährige ins UKH Graz eingeliefert. Er wurde nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen.

Irdning, Bezirk Liezen. – Montagfrüh, 11. Februar 2019, kam es zu einer Kollision zweier Pkw. Dabei wurden beide Fahrzeuglenker unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 06:30 Uhr war ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Leoben mit seinem Pkw auf der Öblarnerstraße L 734 von Niederöblarn kommend in Fahrtrichtung Irdning unterwegs. Aus unbekannter Ursache geriet er etwa auf Höhe des Straßenkilometers 8,200 mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte in der Folge gegen einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 33-Jährigen aus dem Bezirk Liezen. Durch die Wucht des Anpralles wurde der Pkw des 30-Jährigen über die Fahrbahn geschleudert und kam im Straßengraben zu liegen. Der Pkw der 33-Jährigen kam auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Nach der Erstversorgung wurden der 30-Jährige und die 33-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Diakonissen-Krankenhaus Schladming eingeliefert. Ein mit beiden Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Feuerwehr Irdning war mit insgesamt 15 Personen und drei Fahrzeugen im Einsatz.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.