Aktuelle steirische Polizeimeldungen: Kollision auf der Schipiste

Teichalm, Bezirk Weiz. – Samstagnachmittag, 9. Februar 2019, kam es zu einer Kollision zwischen zwei Schifahrern. Beide wurden schwer verletzt.

Gegen 15.20 Uhr sprang ein 28-jähriger kroatischer Schifahrer aus Graz im Schigebiet Teichalmlifte mit hoher Geschwindigkeit über eine Kuppe. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit konnte er nicht mehr rechtzeitig abdrehen und kollidierte mit einem 7-jährigen Buben aus dem Bezirk Weiz, der sich etwa 100 Meter hinter der Kuppe aufgehalten hatte.

Beide Schifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt und vom Rettungsdienst in das LKH Graz eingeliefert.

Schiunfall – Eine Person verletzt

St. Kathrein am Offenegg, Bezirk Weiz. – Samstagvormittag, 9. Februar 2019, kollidierten zwei Schifahrer im Alter von 64 und 26 Jahren. Der 64-jährige Mann wurde dabei schwer verletzt. 

Gegen 10:45 Uhr kam es im Steilstück der Sommeralm aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Kollision zwischen den beiden Schifahrern. Ein 64-Jährige aus dem Bezirk Graz Umgebung zog sich dabei mehrere Rippenbrüche zu, er wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 12 ins Unfallkrankenhaus Graz verbracht. Der Zweitbeteiligte aus dem Bezirk Weiz blieb bei dem Unfall unverletzt. 

Beim Schneeschuhwandern abgestürzt

Kapellen, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.- Samstagnachmittag, 9. Februar 2019, erlitt eine 32-Jährige bei einem Sturz beim Schneeschuhwandern Verletzungen unbestimmten Grades.

Die 32-Jährige aus Wien wanderte mit ihren Schneeschuhen auf der Raxalpe vom Preiner Gscheid über den sogenannten Schlangenweg in Richtung Karl-Ludwig-Haus. Gegen 12.45 Uhr kam sie auf einer Seehöhe von etwa 1820 Metern aufgrund der zur Zeit in diesem Gebiet herrschenden eisigen Verhältnisse mit ihren Schneeschuhen zu Sturz und rutschte ca. 30-40 Meter talwärts. Dabei erlitt sie Verletzungen unbestimmten Grades am linken Fuß. Da eine Seil-Bergung mit dem Rettungshubschrauber aufgrund zu starken Windes nicht möglich war, wurde die Verletzte von Einsatzkräften geborgen und bis zum Preiner Gscheid transportiert und anschließend mit dem Rettungsdienst in das LKH Wiener Neustadt gebracht.

Verkehrsunfall

Peggau, Bezirk Graz-Umgebung.– Samstagnacht, 9. Februar 2019, wurden bei einem Frontalzusammenstoß zwei PKW-Lenker schwer verletzt.

Gegen 21.58 Uhr fuhr ein 22-jähriger Ungar aus dem Bezirk Graz-Umgebung auf der Landesstraße 385 von Peggau kommend in Richtung Deutschfeistritz. Bei Straßenkilometer geriet er mit seinem Fahrzeug aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einer entgegenkommenden 63-jährigen PKW-Lenkerin aus dem Bezirk Graz-Umgebung. Beide Lenker mussten vom Rettungsdienst mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Eingeliefert werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Beim 22-Jährigen verlief der durchgeführte Alkotest positiv.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.