Leichtkfz von Zug erfasst. Aktuelle steirische Polizeimeldungen.

Am 04.02.2019, gegen 18.10 Uhr, lenkte eine 64 Jahre alte Frau aus 7423 Neustift ihr Leichtkfz auf der Gemeindestraße von Schölbing kommend in Richtung St. Johann in der Haide, Bezirk Hartberg. Zur selben Zeit fuhr ein Zug der ÖBB, von Friedberg in Richtung Hartberg und befand sich bereits in der Eisenbahnkreuzung, als die Lenkerin des Aixam gegen die linke Seite der Lok stieß. Durch den Anprall wurde das Leichtkfz zur Seite geschleudert und blieb im Graben neben den Geleisen liegen.

Die Lenkerin wurde leicht verletzt (Prellungen) und konnte selbständig aussteigen. Sie wurde mit der Rettung ins LKH Hartberg gebracht.

Am Leichkfz entstand Totalschaden. Die Lok wurde leicht beschädigt.

Die Bahnstrecke war von 18:10 Uhr bis 19:55 Uhr gesperrt. Die FFW Unterlungitz und FFW Schölbing waren mit 4 Fahrzeugen und 23 Mann im Einsatz.

Arbeitsunfall

Fehring, Bezirk Südoststeiermark. – Ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark verletzte sich, Montagnachmittag, 4. Februar 2019, bei Arbeiten an einer Furniermaschine unbestimmten Grades.

Gegen 15.45 Uhr arbeitete der 16-Jährige in einem Holzverarbeitungsbetrieb an einer Furniermaschine. Dabei geriet er mit der rechten Hand in das laufende Sägeblatt und verletzte sich unbestimmten Grades. Das Rote Kreuz führte an der Unfallstelle die Erstversorgung durch und lieferte den Verletzten in das Landeskrankenhaus Feldbach ein.

Einbruchsdiebstahl

Sankt Radegund bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Bislang unbekannte Täter brachen in den Abendstunden des 4. Februar 2019, in ein Einfamilienhaus ein.

In der Zeit zwischen 16.30 und 21.00 Uhr überstiegen die Unbekannten die Einfriedung des Grundstückes. In weiterer Folge brachen sie mit einem unbekannten Werkzeug ein Fenster des Einfamilienhauses auf und gelangten so in das Objekt. Anschließend durchsuchten sie das Haus, erbeuteten Schmuck sowie Bargeld und flüchteten in unbekannte Richtung. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

26-Jähriger verletzte mehrere Personen

Spielberg, Bezirk Murtal. – Ein 26-jähriger irakischer Staatsbürger verletzte in der Nacht auf Sonntag auf einem Parkplatz vor einem Lokal drei Personen mit einer zerbrochenen Bierflasche. 

Am 3. Februar 2018 gegen 02:45 Uhr kam es vor einem Lokal in Spielfeld zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen etwa zehn Personen. In der Folge kam es auch zu Handgreiflichkeiten, wobei der Beschuldigte eine Bierflasche zerbrach und damit auf seine Kontrahenten losging.

Durch den Angriff mit der Bierflasche wurden drei Männer im Alter zwischen 19 und 25 Jahren aus dem Bezirk Murtal verletzt, einer davon schwer.

Der Beschuldigte flüchtete anschließend, konnte aber mithilfe von Zeugenaussagen  ausgeforscht und schließlich festgenommen werden. Er wurde nach der Vernehmung in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at