Aktuelle steirische Polizeimeldungen: Lebensgefährten mit Messer attackiert

Schwere Körperverletzung

Bad Gleichenberg, Bezirk Südoststeiermark. – Eine 45-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark verletzte Donnerstagabend, 31. Jänner 2019, ihren Lebensgefährten schwer.

Gegen 18.30 Uhr verletzte die schwer alkoholisierte 45-Jährige auf Grund einer Auseinandersetzung ihren 56-jährigen Lebensgefährten mit einem Messer im Bereich des linken Armes. Der Verletzte konnte sich mit einer blutenden Wunde aus der gemeinsamen Wohnung in den Gang retten. Eine Wohnungsnachbarin verständigte die Einsatzkräfte. Die 45-Jährige wurde festgenommen. 
Der 56-Jährige wurde mit der Rettung ins LKH Feldbach eingeliefert und wurde ambulant behandelt.

Brandereignis

Gleisdorf, Bezirk Weiz. – Donnerstagabend, 31. Jänner 2019, geriet ein Kamin eines Einfamilienhauses in Brand, verletzt wurde niemand.

Gegen 21.00 Uhr bemerkte eine zufällig vorbeifahrende Passantin einen Funkenflug aus einem Kamin eines Einfamilienhauses. Sie alarmierte umgehend die Einsatzkräfte sowie die alleine im Haus befindliche 58-jährige Hausbewohnerin aus dem Bezirk Weiz. 

Die Feuerwehren Gleisdorf und Labuch waren mit insgesamt 36 Kräften und 6 Fahrzeugen im Einsatz und konnten den Kaminbrand löschen. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die Erhebungen zur Brandursache laufen. 

Brand

Hartl, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Donnerstagnachmittag, 31. Jänner 2019, geriet ein Wohnhaus in Brand, verletzt wurde niemand.

Gegen 17.15 Uhr dürfte der Brand am Balkon im Obergeschoß des Wohnhauses ausgebrochen sein. Die Freiwilligen Feuerwehren Kaindorf, Hartberg, Kaibing, Obertiefenbach, Stubenberg, St. Johann in der Haide und Bad Waltersdorf, mit 86 Kräften und 18 Fahrzeugen im Einsatz, konnten den Brand löschen. Die Erhebungen zur Brandursache laufen. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

Gaal, Bezirk Murtal. – Ein 21-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Murtal kam Donnerstagnachmittag, 31. Jänner 2019, von der Straße ab und verletzte sich unbestimmten Grades.

Gegen 16.40 Uhr war der 21-Jährige mit seinem Pkw auf der Gaaler Landesstraße 515 von Knittelfeld in Richtung Gaal unterwegs. Kurz vor einer leichten Rechtskurve setzte der Murtaler zum Überholvorgang von zwei vor ihm fahrenden Pkw`s an. Als er gerade das zweite Fahrzeug überholen wollte, bemerkte er den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 57-Jährigen aus dem Bezirk Murtal.

Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der 21-Jährige nach links auf einen leeren Lkw-Parkplatz aus. Durch den mit Schnee bedeckten Parkplatz rutschte er mit seinem Fahrzeug gegen einen Begrenzungsstein, sodass sich der Pkw überschlug und nach etwa 30 Metern gegen einen Baum prallte. Der Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt und wurde ins LKH Judenburg gebracht.

Ein durchgeführter Alkoholtest verlief negativ.

Fischerhütte abgebrannt

St. Peter am Kammersberg, Bezirk Murau. – Freitagmorgen, 1. Februar 2019, geriet eine Fischerhütte in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 06.45 Uhr geriet die Fischerhütte in Feistritz in Brand. Vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer bemerkten den Brand und verständigten die Einsatzkräfte. Rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren Feistritz, St. Peter/Kammersberg, Petersdorf und Schöder löschten den Brand. Sie konnten eine nahezu vollständige Zerstörung der Holzhütte nicht mehr verhindern.

Die Brandursachenermittlung ergab, dass die Strahlungswärme eines Holzofens den Brand ausgelöst haben dürfte. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere zehntausend Euro belaufen. Verletzt wurde niemand.

17-Jähriger fuhr auf Polizisten los

Gratkorn, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein 17-Jähriger steht im Verdacht, am 30. Jänner 2019 mit einem Kastenwagen auf zwei Polizisten losgefahren zu sein, um sich dadurch einer Verkehrsanhaltung zu entziehen.

Gegen 23:45 Uhr führte eine mobile Streifenbesatzung Überwachungstätigkeiten durch, wobei die Beamten einen herannahenden Kastenwagen wahrnehmen konnten, welcher mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit im Ortsgebiet gelenkt wurde.

Beim Versuch den Lenker anzuhalten, fuhr dieser in Richtung der Polizisten. Diese konnten  sich nur durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.

Der Lenker setzte seine Fahrt fort, konnte jedoch unmittelbar danach im Nahbereich angehalten werden. Ein Alkotest ergab eine leichte Beeinträchtigung durch Alkohol. Zudem stellte sich heraus, dass der 17-Jährige über keine Lenkberechtigung verfügt.

Polizisten nahmen den 17-Jährigen in der Folge über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz fest und lieferten ihn in die Justizanstalt Graz-Jakomini ein.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at