blankblank
Was passiert auf dem Areal des ehemaligen Vitalbades?
11. Juli, 2018 um 10:32

Mehr Besucher hätte sich der Ideenworkshop im Kurhaus Bad Aussee verdient, ging es doch um die wichtige Frage : Was passiert auf dem Areal des ehemaligen Vitalbades? Gleich zu Beginn wollte das Publikum natürlich wissen, wer denn  nun eigentlich der Besitzer sei? Im Augenblick befindet man sich in der Rückabwicklung mit der FA Mandlbauer, da diese den Vertrag, einen Hotelbetrieb mit 31.12.2013 zu starten, nicht eingehalten hat. Im Laufe des Jahres 2014 begann die Nutzung eines Großteils der Liegenschaft als gebührenpflichtiger Parkplatz.
DI Kampus präsentierte die Ausgangslage, bevor in Gruppen über die weitere Nutzung diskutiert wurde.

 

Einig waren sich sehr viele Besucher in folgenden Punkten:

* Kein reines Hotelprojekt

* keine – für Einheimische nicht leistbare – Wohnungen

* Gastronomieangebot

* der neue Komplex muss ins Ortsbild passen

* Grünflächen

* Es sollte ein Ort der Begegnung sein

u.v.a.m.

Kurz gesagt: es wird ein multifunktionales Zentrum gesucht, welches auch für die Bevölkerung von Nutzen ist.

In 4 runden Tischen werden nun die vorgestellten Ideen weiter verfolgt und Experten hinzugezogen, bevor im November 2018 ein Resultat aus den Ergebnissen vorliegt. Und dann beginnt die schwierige Suche nach einem Investor, der zugleich auch Betreiber sein sollte!

Text und Fotos:©Hans Martin Rastl

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenLoser KletterparkLoser Kletterpark

salzTVsalzTVNarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunktechronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftwww.service24.solutionswww.service24.solutionsExpert HentschelExpert HentschelKommhausKommhaus
SchaufensterSchaufenster

Seevilla - Romantik Hotel Seevilla superior in Altaussee

Zurücklehnen mit direktem Blick auf den Altausseer See und dabei noch genießen, das kann man in der Seevilla in ganz vielen Facetten. Das Restaurant, der Brahms-Salon und die Seeterrasse laden je nach Jahreszeit und Witterung ein, sich seinen persönlichen Genussplatz in der Seevilla auszuwählen – mit dem Gefühl „Erste Reihe fußfrei“ am See.

Seevilla – Romantik Hotel Seevilla superior

Anschrift geschäftl. Fischerndorf 60 8992 Altaussee Österreich Österreich Telefon geschäftl.: 03622 71302 Webseite: https://www.seevilla.at
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook