blankblank
Aktuelle steirische Polizeimeldungen
31. Dezember, 2017 um 10:24

Spittal am Semmering, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.– Samstagnachmittag, 30. Dezember 2017, kam ein 40-Jähriger bei einer Schitour zu Sturz und verletzte sich dabei unbestimmten Grades.
Der 40-Jährige unternahm am Samstag eine Schitour auf das Stuhleck. Bei der Abfahrt vom Alois Günter Haus in Richtung Pfaffensattel kam er gegen 17:00 Uhr aus noch unbekannter Ursache zu Sturz und zog sich Verletzungen am rechten Fuß zu. Zum Unfallzeitpunkt war er etwa 1,5 Kilometer von dem Pfaffensattel entfernt.
Seine Begleiter verständigten daraufhin den Notruf. Der 40-Jährige konnte von den eingesetzten Kräften der Bergrettung Mürzzuschlag und der Alpinen Einsatzgruppe Hochsteiermark gerettet und mittels Akia zum Pfaffensattel gebracht werden. Dort wurde er gegen 19:00 Uhr vom Roten Kreuz weiter versorgt und in das LKH Bruck gebracht.

Kollision zweier Pkw
St. Georgen ob Murau, Bezirk Murau. – Samstagnachmittag, 30. Dezember 2017, kam es auf der B 97 zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge. Drei Personen wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt.
Eine 28-Jährige war gegen 16:00 Uhr mit ihrem Pkw von Murau kommen in Richtung St. Georgen am Kreischberg unterwegs. Am hinteren Beifahrersitz befand sich ihre sechsjährige Tochter. Zur gleichen Zeit fuhr eine 17-Jährige in die entgegengesetzte Richtung. In ihrem Fahrzeug befand sich ebenfalls eine Beifahrerin im Alter von 17 Jahren.
Bei Streckenkilometer 2,950 kam die 28-Jährige aus derzeit noch ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Pkw der 17-Jährigen.
Die beiden 17-Jährigen wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus Tamsweg gebracht. Auch die 28-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurde ins LKH Stolzalpe eingeliefert. Ihre sechsjährige Tochter blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.
Die Feuerwehr St. Georgen war mit 15 Kräften und zwei Fahrzeugen im Einsatz. Das Rote Kreuz Murau war mit einem Notarztwagen und einem Rettungswagen vor Ort.

Auffahrunfall
Pinggau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Samstagvormittag, 30. Dezember 2017, wurde eine 32-Jährige bei einem Auffahrunfall unbestimmten Grades verletzt.
Ein 45-Jähriger war gegen 08:00 Uhr mit seinem Pkw auf der Rampe der LB 63 aus Pinkafeld kommend zur LB 54 unterwegs, um dort rechts in Richtung Mönichkirchen abzubiegen. Im Fahrzeug befanden sich seine Ehefrau und sein Sohn.
Hinter dem 45-Jährigen fuhr ein weiteres Fahrzeug, welches von einem 46-Jährigen gelenkt wurde. Im Pkw des 46-Jährigen befanden sich dessen 32-jährige Gattin und seine zwei Kinder.
Der 45-Jährige brachte sein Fahrzeug vor der Einmündung in die LB 54 aufgrund eines entgegenkommenden Pkws zum Stillstand. Der nachkommende 46-jährige Fahrzeuglenker konnte sein Auto nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit dem vorausfahrenden Fahrzeug.
Die Ehefrau des 46-Jährigen wurde bei dem Anprall unbestimmten Grades verletzt. Sie wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Oberwart gebracht und dort stationär aufgenommen. Die restlichen Insassen beider Fahrzeuge erlitten keine Verletzungen.

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung
Bad Blumau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Samstagnachmittag, 30. Dezember 2017, kam ein 69-jähriger Mopedfahrer mit seinem Fahrzeug zu Sturz und verletzte sich dabei schwer.
Der 69-Jährige wollte gegen 17:15 Uhr mit seinem Mofa aus der Hausausfahrt seines Wohnhauses nach links in die Gemeindestraße Kirchweg in Richtung Bad Blumau einbiegen. Dabei dürfte das Vorderrad des Fahrzeuges weggerutscht sein und der 69-Jährige kam daraufhin zu Sturz. Er wurde vom Roten Kreuz in das LKH Hartberg eingeliefert. Der 69-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenLoserLoser

salzTVsalzTVNarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunktechronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimExpert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Eder Geschenke Bad Aussee

Der praktische Eingriff an der Rückseite macht es möglich, sein Hab und Gut auch während des Gehens aus dem Waidsack zu holen. Nicht nur Jäger im Ausseerland schätzen den „Original Woadsåck“, sondern auch zahlreiche Einheimische und Gäste des Ausseerlandes. Individualisten erhalten den praktischen Waidsack - aus eigener Erzeugung – maßgeschneidert aus einem besonderen Baumwollstoff auch für Kinder oder in verschiedenen Größen und verschiedensten Farben. Der Waidsack kann durchaus auch mit Lederhose und Dirndl kombiniert werden und sorgt dabei für den besonderen Hingucker.

Eder Geschenke Bad Aussee

Anschrift Ischler Straße 66 8990 Bad Aussee Österreich Telefon: +43676 3051959 Mobiltelefon: +43 676 3051959 Webseite: http://www.waidsack.at/
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook