blankblank
Erste Bank Eishockey Liga
31. Dezember, 2017 um 7:52

Salzburg nach 8:3-Erfolg nun Tabellendritter

Dornbirn, 30. Dezember 2017 | Der EC Red Bull Salzburg gewann das letzte Spiel der Erste Bank Eishockey Liga im Jahr 2017 auswärts gegen die Dornbirn Bulldogs nach überragender Performance mit 8:3 und feierte damit den ersten Saisonsieg gegen die Vorarlberger. In zwei Tagen, am 1. Januar 2018, kommt es in der Salzburger Eisarena (17:45 Uhr, Servushockeynight.com) gleich zum Rückspiel gegen die Dornbirn Bulldogs.

Es ging sofort zur Sache. Die Red Bulls ohne die Rekonvaleszenten Matthias Trattnig, Alexander Rauchenwald, Daniel Jakubitzka, Peter Mueller sowie Manuel Latusa gingen schon nach 59 Sekunden in Führung. Rob Schremp hob die Scheibe direkt vor Dornbirns Torhüter Juha Rinne unter die Querstange, selbige traf Alexander Cijan nur eine Minute später. Aber auch Dornbirns Offensive war aktiv, in der sechsten Minute glichen die Hausherren im Powerplay nach Treffer von Sean McMonagle aus. Es dauerte nur eine weitere Minute, ehe die Salzburger erneut zuschlugen. Kapitän Thomas Raffl tankte sich auf der rechten Seite durch und holte die Führung mit einem Schuss aus spitzem Winkel gleich wieder zurück. In der 17. Minute entschärfte Salzburgs Torhüter Luka Gracnar eine gute Möglichkeit für Dornbirns Brian Connelly und kurz darauf fixierte Martin Stajnoch den dritten Salzburger Treffer. Der slowakische Verteidiger schloss cool mit einem Flachschuss ab und stellte auf den 3:1-Pausenstand.

Im zweiten Durchgang machten die Red Bulls gleich so weiter und erhöhten nur 35 Sekunden nach Wiederbeginn aufs 4:1, nachdem Brant Harris im Powerplay aus dem Slot einnetzte. In der 30. Minute trug sich dann Martin Stajnoch mit einem Distanzschuss zum zweiten Mal an diesem Abend in die Torschützenliste ein, woraufhin die Gastgeber den Torhüter wechselten; Thomas Stroj kam für Juha Rinne. In der 35. Minute verkürzte Dornbirns Stefan Häußle die Führung der Red Bulls auf 2:5 aus Sicht der Hausherren mit einem verwandelten Penalty-Shot.

Aber die Red Bulls trafen auch im Schlussdrittel munter weiter. Mario Huber erhöhte in der 53. Minute zur 6:2-Führung, danach trafen auch noch Ryan Duncan und kurz vor dem Ende Thomas Raffl mit seinem zweiten Tagestreffer und fixierten damit den 8:3-Endstand, denn ebenfalls in der Schlussminute verkürzte vor dem Schlusstreffer des Salzburger Kapitäns noch Kevin Macierzynski für die Dornbirn Bulldogs. Die Salzburger feierten damit einen mehr als gelungenen Jahresabschluss und zugleich den ersten Saisonsieg gegen die Vorarlberger. In der Tabelle haben die Salzburger damit auch die heute in Wien sieglosen Linzer überholt und gehen als Dritter ins neue Jahr.

Das war das dritte Saisonduell mit den Dornbirn Bulldogs. Das vierte und letzte innerhalb der ersten Phase des EBEL-Grunddurchgangs folgt bereits in zwei Tagen in der Salzburger Eisarena, Spielbeginn ist um 17:45 Uhr (live bei Servushockeynight.com).


Erste Bank Eishockey Liga
Dornbirn Bulldogs – EC Red Bull Salzburg 3:8 (1:3, 1:2, 1:3)
Tore: McManogle (6./PP), Häußle (35./PS), Macierzynski (60.) resp. Schremp (1.), Raffl (7., 60.), Stajnoch (18., 30.), Harris (21.), Huber (53.), Duncan (54.)

Zuschauer: 2.420



Head Coach Greg Poss

„Heute hat einfach alles gepasst. Wir haben die Scheibe gut laufen gelassen, waren mit Spielfreude dabei und haben die Partie im Prinzip über 60 Minuten im Griff gehabt. Es war zum Jahresabschluss ein schöner Sieg der ganzen Mannschaft, an dem alle vier Linien ihren Anteil haben. Aber in zwei Tagen sehen wir die Bulldogs bei uns in der Salzburger Eisarena und ich bin sicher, dass wir dann eine andere Vorarlberger Mannschaft sehen werden.“


Die nächsten Spiele:

Mo, 01.01.18 | EC Red Bull Salzburg – Dornbirn Bulldogs (17:45 Uhr, Servushockeynight.com)
Mi, 03.01.18 | HCB Südtirol Alperia – EC Red Bull Salzburg (19:45 Uhr)
Fr, 05.01.18 | EC Red Bull Salzburg – HC TWK Innsbruck “Die Haie” (19:15 Uhr)


Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenLoserLoser

salzTVsalzTVNarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunktechronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimExpert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Eder Geschenke Bad Aussee

Der praktische Eingriff an der Rückseite macht es möglich, sein Hab und Gut auch während des Gehens aus dem Waidsack zu holen. Nicht nur Jäger im Ausseerland schätzen den „Original Woadsåck“, sondern auch zahlreiche Einheimische und Gäste des Ausseerlandes. Individualisten erhalten den praktischen Waidsack - aus eigener Erzeugung – maßgeschneidert aus einem besonderen Baumwollstoff auch für Kinder oder in verschiedenen Größen und verschiedensten Farben. Der Waidsack kann durchaus auch mit Lederhose und Dirndl kombiniert werden und sorgt dabei für den besonderen Hingucker.

Eder Geschenke Bad Aussee

Anschrift Ischler Straße 66 8990 Bad Aussee Österreich Telefon: +43676 3051959 Mobiltelefon: +43 676 3051959 Webseite: http://www.waidsack.at/
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook