blankblank
Lawinenwarndienst Steiermark
31. Dezember, 2017 um 7:42
Gefahrenbeurteilung
Durch den Regeneintrag in den kalten Neuschnee und die deutliche Erwärmung kommt es zu verstärkter Lockerschneelawinenaktivität. Aus steilen Waldgebieten und Wiesenböschungen kann der nasse Schnee bis auf exponiertere Verkehrswege abgleiten. Auch mit vermehrten Abgängen von Gleitschneelawinen ist zu rechnen.
Mit der Erwärmung und der regenbedingten Anfeuchtung der Schneedecke nimmt die Schneebrettgefahr hingegen ab, die Gefahrenstellen beschränken sich auf die Hochlagen des schattseitigen Steilgeländes. Weiterhin wird hier bei Einfahrtsbereichen von Rinnen und Mulden, leeseitigem Gelände sowie bei Hängen hinter Geländekuppen zur Vorsicht geraten!
Schneedeckenaufbau
Im Zuge der Niederschlagsereignisse vom Mittwoch (27.12.), Donnerstag auf Freitag (28.-29.12.) und Samstagmorgen (30.12.) fielen entlang der Nordalpen bis zu 75cm kalter Neuschnee auf eine gesetzte, oberflächlich verharschte, in tiefen Lagen auch feuchte Altschneedecke. In den übrigen Gebirgsgruppen waren die Neuschneezuwächse deutlich geringer. Der Schneefall war aber überall von zeitweise starkem Nordwestwind begleitet, sodass es auch in den schneeärmeren Gebieten zu umfangreichen Verfrachtungen kam. Schwachschichten in der Schneedecke finden sich einerseits in Form kantiger Kristalle am Übergang zum Harschdeckel, anderseits als weichere Schneeeinlagen, die bei windschwächeren Verhältnissen abgelagert wurden.
Wetter
Eine Warmfront sorgt über Nacht insbesondere entlang der Nordalpen und Tauern noch für weitere Niederschläge, die Schneefallgrenze steigt dabei bis gegen 1.900m. Am Silvestertag klingen die Niederschläge im Norden bereits in den frühen Morgenstunden ab und auf den Bergen setzt sich rasch die Sonne durch. Um die Mittagszeit ist es teils sogar wolkenlos. Im Laufe des Nachmittags machen sich dann ein paar dünne, hohe Wolken bemerkbar. Der anfangs noch stürmische Westwind wird tagsüber schwächer, die Temperaturen liegen zu Mittag in 2.000m bei +4 Grad, in 1.500m bei +6 Grad.
Tendenz
Am Neujahrstag zieht es von Nordwesten her wieder zu, die Berge der Obersteiermark geraten in Nebel und hier kann es am Vormittag auch ein wenig schneien. Tagsüber breiten sich die Niederschläge auch weiter nach Osten und Süden aus, während es im Ennstal und Ausseerland am Nachmittag schon wieder auflockert. Die Schneefallgrenze sinkt allgemein auf 900 bis 1.200m. Bei mäßig starkem Nordwestwind kühlt es in 2.000m auf -5 Grad und in 1.500m auf -1 Grad ab.
Nach Neuschnee, Regen und Wind eher ungünstige Tourenverhältnisse!

Quelle:  Lawinenwarndienst Steiermark

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenLoserLoser

salzTVsalzTVNarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunktechronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimExpert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Ennstal Milch - Mehr als Milch.
Mit unserer regionalen Produktpalette bieten wir unseren Kunden ein Stück Heimat für zu Hause. Daneben ist die Ennstal Milch KG aber auch international als Hersteller für bekannte Markenartikel- und Handelsunternehmen tätig. Einige der größten Lebensmittelkonzerne der Welt vetrauen auf unsere Qualität, die den höchsten Ansprüchen gerecht wird.
Unsere Produkte
Beste Rohstoffe, innovative Mitarbeiter und modernste Technik sind die Basis dafür, dass unser Sortiment im internationalen Wettbewerb bestehen kann. Mit der Entwicklung neuer, im Trend liegender Produkte schaffen wir die Basis für jahrzehntelange Beziehungen.

Ennstal Milch KG

Anschrift Bahnhofstraße 182 8950 Stainach-Pürgg Österreich Telefon: +43 3682 285 - 514 Fax : +43 3682 285 - 5614 Webseite: http://www.ennstalmilch.at/de/
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook