blankblank
27. Dezember, 2017 um 13:01

Am Donnerstag, dem 28. Dezember 2017, geht es wieder auf eine „Wilde Reise mit Erich Pröll“ – diesmal mit dem Doku-Zweiteiler „Schladminger Bergwelten“. Den Auftakt macht der erste, von Franz Hafner gestaltete Teil mit dem Titel „Von Gipfeln und Gämsen“ (20.15 Uhr), der einen fantastischen Einblick in die vielfältige Tierwelt zwischen Dachstein und Niederen Tauern gibt. Am Rande der Skipisten finden aber nicht nur Gämsen, sondern auch Auerhähne, Steinadler, prächtige Rothirsche oder Luchse ideale Lebensbedingungen. Ab und zu verirrt sich sogar ein Wolf in die unüberschaubaren Bergwälder und finsteren Schluchten dieser Region. In den klaren Gewässern rund um Schladming leben Äschen und Steinkrebse, und die Moore der Niederen Tauern bilden ein kleines Universum für eine ganz eigene Tier- und Pflanzenwelt, die sich oft nur durchs Mikroskop erschließt. Der zweite Film „Zwischen Jahrhunderten und Hundertstelsekunden“ (21.05 Uhr) von Gernot Lercher, zeigt, wie der Mensch aus der Naturlandschaft dieser Region auch eine Kulturlandschaft gemacht hat – eine, die mit und von der wilden Natur lebt. Zur Vielfalt dieses beeindruckenden Gebiets hat nicht nur die uralte Almwirtschaft wesentlich beigetragen, auch der Bergbau hat die Menschen und ihre Umgebung geprägt und sie zu Vorreitern im Bereich der Seilbahntechnik werden lassen.

Fotos: ORF/Interspot Film/Hans Peter Steiner

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenLoserLoser

salzTVsalzTVNarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunktechronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimExpert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Hafnermeister und Fliesenleger Schlömicher in Pichl Kainisch/Bad Mitterndorf

Seit über 20 Jahren steht unser Unternehmen im steirischen Salzkammergut für Qualität auf höchstem Niveau bei der Gestaltung ihres Lebensraumes. Wir sind kompetenter Ansprechpartner für Kachelöfen, Herde und Kamine, keramische Fliesen, Natursteine und jede Art von kreativen Lösungen in diesem Aufgabenbereich.

Der Einsatz von keramischen und mineralischen Baustoffen als Wärmequelle unterschiedlichster Art und als Oberflächengestaltung in den verschiedensten Bereichen bietet schier unbegrenzte Möglichkeiten.

Schlömicher – Hafnermeister und Fliesenleger

Anschrift Pichl 24 8984 Pichl-Kainisch Österreich Telefon: +43 3624 424 Fax : +43 3624 446 Webseite: http://www.schloemicher.at
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook