blankblank
LH-Stv. Strugl: “Weltcup-Ski-Rennen haben enorme Bedeutung für die Region und OÖ”
21. Dezember, 2017 um 16:57

Ok-Chef Grabner und Skiclubobmann Hackl: “Geplant sind im provisorischen Weltcupkalender ein Herren-Super-G am 29.02.2020 und ein Herren-Riesentorlauf am 01.03.2020”

Nach den Festlegungen in der Technischen Kommissionssitzung der FIS und der nunmehrigen ÖSV-Präsidentenkonferenz freut man sich in der Region Pyhrn-Priel über ein verfrühtes sportliches und touristisches Weihnachtsgeschenk in Form der Bestätigung von Herren-Weltcuprennen im Skiwinter 2019/2020 in Hinterstoder.

Im provisorischen Weltcupkalender 2019/2020 scheint Hinterstoder mit einem Herren Super-G am 29.02.2020 und einem Herren-Riesentorlauf am 01.03.2020 auf. Damit erwartet man sich Ende Februar 2020 in Hinterstoder erneut tausende Fans und die Skistars der Herren-Weltcupszene. Die Rennen im Jahr 2020 stellen gleichzeitig ein Jubiläum dar, werden Ski-Weltcuprennen in der oberösterreichischen Gemeinde Hinterstoder doch zum zehnten Mal ausgetragen und nach den tollen Rennen im Februar 2016 ist man schon jetzt gespannt, wer sich auf der spektakulären “Hannes Trinkl Weltcupstrecke” durchsetzen wird.

Neben den Skirennen wird Hinterstoder erneut zu einem riesigen Partyort werden. Livemusik, Weltcupparty, Startnummernauslosungen und stimmungsvolle Siegerehrungen werden die oberösterreichische Gemeinde in ein Ski-Volksfest verwandeln.

Als neuer Chef des Organisationskomitees wird der bisherige Pressechef der Weltcuprennen Herwig Grabner die Agenden von Gerold Hackl übernehmen. “Wir bedanken uns beim Österreichischen Skiverband und dem Landesskiverband Oberösterreich für die Möglichkeit im Skiwinter 2019/2020 wieder in den Weltcupkalender zurückkehren zu können und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den partnerschaftlichen Institutionen. Auch wenn noch zwei Skisaisonen zwischen dem Weltcupwinter 2019/2020 liegen, laufen unsere ersten Vorbereitungsarbeiten bereits an. Einmal mehr möchten wir ein Skispektakel der Extraklasse in die Region Pyhrn-Priel zaubern und bedanken uns schon jetzt für die großartige Unterstützung dieses Projektes bei unseren Partnern”, freuen sich Ok-Chef Grabner und Skiclubobmann Hackl auf die Rückkehr des
Ski-Weltcups ins Stodertal.

Ebenfalls erfreut über diese Entscheidung der FIS und des ÖSV zeigt sich Tourismus- und Sportreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Michael Strugl: “Sportgroßveranstaltungen wie die Weltcup-Ski-Rennen sind ein absolutes Highlight, haben einen hohen Werbewert für das Sportland Oberösterreich und eine enorme wirtschaftliche Bedeutung für die Region. Sie bewirken einen breiten Zustrom nationaler und internationaler Gäste, deren Konsumausgaben zu wichtigen ökonomischen Effekten in Hotellerie und Gastronomie, Tankstellen, Handel etc. führen. Das hat sich schon bei den vergangenen Rennen in Hinterstoder im Jahr 2016 gezeigt und wird sicherlich auch wieder beim Herren Super-G und beim Herren Riesentorlauf im Jahr 2020 der Fall sein”,
unterstreicht LH-Stv. Strugl.

v.l.: Dr. Markus SCHRÖCKSNADEL, Prof. Peter SCHRÖCKSNADEL, Landeshauptmann Mag. Thomas STELZER und Wirtschafts- und Tourismusreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Michael STRUGL.

Foto: Land OÖ / Ernst Grilnberger

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenLoserLoser

salzTVsalzTVNarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunktechronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimExpert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Hafnermeister und Fliesenleger Schlömicher in Pichl Kainisch/Bad Mitterndorf

Seit über 20 Jahren steht unser Unternehmen im steirischen Salzkammergut für Qualität auf höchstem Niveau bei der Gestaltung ihres Lebensraumes. Wir sind kompetenter Ansprechpartner für Kachelöfen, Herde und Kamine, keramische Fliesen, Natursteine und jede Art von kreativen Lösungen in diesem Aufgabenbereich.

Der Einsatz von keramischen und mineralischen Baustoffen als Wärmequelle unterschiedlichster Art und als Oberflächengestaltung in den verschiedensten Bereichen bietet schier unbegrenzte Möglichkeiten.

Schlömicher – Hafnermeister und Fliesenleger

Anschrift Pichl 24 8984 Pichl-Kainisch Österreich Telefon: +43 3624 424 Fax : +43 3624 446 Webseite: http://www.schloemicher.at
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook