blankblank
Aktuelle steirische Polizeimeldungen
19. Dezember, 2017 um 8:51
Mordversuch

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Söding, Bezirk Voitsberg.
– Beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge wurden Sonntagnachmittag, 17. Dezember 2017, zwei Personen verletzt. Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Voitsberg fuhr gegen 13:40 Uhr mit seinem Pkw von einem Einkaufsmarkt kommend in die Landesstraße 301 ein. Zur selben Zeit lenkte eine 43-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung ihren Pkw auf der Landesstraße 301 in Richtung Söding. Aus bisher noch nicht gänzlich geklärter Ursache kollidierten die beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich. Der 60-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in das UKH Graz eingeliefert, die 43-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde im LKH Voitsberg ambulant behandelt.

Fahrraddiebe festgenommen
Spielfeld, Bezirk Leibnitz. –
Polizisten nahmen Samstagabend, 16. Dezember 2017, sieben Rumänen fest. Diese stehen im Verdacht, 30 Fährräder gestohlen zu haben. Die Rumänen im Alter zwischen 22 und 46 Jahren waren gegen 21:45 Uhr mit einem Kastenwagen und einem Pkw in Richtung Slowenien unterwegs. Polizisten der AGM Spielfeld kontrollierten die beiden Fahrzeuge und stießen so auf die Fahrräder. Dem derzeitigen Erhebungsstand nach dürften die Räder vorwiegend in Graz und im Bezirk Graz-Umgebung gestohlen worden sein, weitere Erhebungen sind noch notwendig. Einige der Verdächtigen sind in Österreich wohnhaft. Die sieben Rumänen befinden sich derzeit in der Justizanstalt Graz-Jakomini.

Auffahrunfall
A2, Dobl, Bezirk Graz-Umgebung.
– Bei einem Auffahrunfall Montagvormittag, 18. Dezember 2017, wurde ein 87-Jähriger leicht verletzt. Der 87-Jährige aus dem Bezirk Deutschlandsberg lenkte gegen 10:00 Uhr seinen Pkw in Fahrtrichtung Graz. Ein nachfahrender 40-jähriger Pkw-Lenker aus Graz dürfte den vor ihm fahrenden Pkw wegen der tiefstehenden Sonne übersehen haben und fuhr dem Fahrzeug des 87-Jährigen hinten auf. Durch den Anprall überschlug sich das Fahrzeug des Grazers. Dieser blieb unverletzt.

Schwere Brandverletzungen erlitten
Hartberg, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.
– Beim Einheizen eines Ofens Montagnachmittag, 18. Dezember 2017, erlitt eine 28-Jährige schwere Verbrennungen im Gesicht und am Körper. Eine 26-jähige Helferin wurde leicht verletzt. Gegen 17.15 Uhr heizte die 28-jährige schwangere Frau aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld den Kachelofen in ihrer Wohnung ein. Dabei dürfte sie unter anderem auch alte Tapeten und Teile von Schalungsplatten verheizt haben. Nachdem das Feuer nicht ausreichend brannte, dürfte die 28-Jährige in der Folge flüssigen Brandbeschleuniger in den Ofen geschüttet haben. Dabei wurde sie im Gesicht, im Brustbereich sowie an den Händen von einer Stichflamme erwischt und schwer verletzt. Die ebenso in der Wohnung anwesenden Familienangehörigen im Alter von 22 und 26 Jahren kamen der 28-Jährigen sofort zur Hilfe, nachdem deren Oberbekleidung zu brennen begann. Zudem löschten die beiden die am Boden liegenden brennenden Teile mit einer Decke. Dabei erlitt die 26-Jährige eine leichte Brandverletzung an der Hand. Die 28-Jährige erlitt schwere Brandverletzungen ersten und zweiten Grades. Sie wurden vom Roten Kreuz ins LKH Graz eingeliefert.

Ölalarm nach Lkw-Unfall
A2, Buch-St. Magdalena, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.
– Montagmorgen, 18. Dezember 2017, kam ein 23-jähriger Lkw-Lenker von der Fahrbahn ab und kollidierte mit Bäumen. Dabei wurde er unbestimmten Grades verletzt. Gegen 07.20 Uhr fuhr der 23-jährige Lkw-Lenker auf der A2 Süd Autobahn in Fahrtrichtung Wien. Auf Höhe Geiseldorf kam der 23-Jährige in Folge von Sekundenschlaf rechts von der Fahrbahn ab. Dabei durchstieß er die Verkehrsleitschiene und kollidierte mit dort befindlichen Bäumen. Durch den Aufprall wurde der 23-Jährige unbestimmten Grades verletzt. Er konnte sich noch selbst aus dem Lkw befreien und wurde in der Folge vom Roten Kreuz in das LKH Hartberg eingeliefert. Der Lkw wurde durch den Aufprall total beschädigt, wodurch eine unbekannte Menge an Treibstoff aus dem Fahrzeug austrat und ins Erdreich sickerte. Die im Einsatz befindlichen Feuerwehren Gleisdorf, Bad Waltersdorf und Fürstenfeld lösten in der Folge einen Ölalarm aus. Für die Dauer der Grabungs- und Aufräumarbeitern kam es auf der A2 in Fahrtrichtung Wien bis 18.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.

Mordversuch
Spielberg, Bezirk Murtal.
– Ein 89-Jähriger steht im Verdacht, Dienstagfrüh, 19. Dezember 2017, seine 87-jährige Frau mit einem Fleischermesser lebensgefährlich verletzt zu haben. Anschließend dürfte sich der 89-Jährige selbst Messerstiche zugefügt haben. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Die Tat dürfte sich in den Morgenstunden ereignet haben. Die 87-Jährige wurde von der Besatzung des Notarzthubschraubers in das LKH Graz geflogen. Der 89-Jährige wurde in das Landeskrankenhaus Judenburg eingeliefert. Die Kriminalabteilungsaußenstelle Niklasdorf hat die Erhebungen übernommen, das Motiv für die Tat ist noch unklar.

Buskontrollen
Graz.
– An drei Tagen im Dezember 2017 führten Beamte der Verkehrsinspektion Graz II in Zusammenarbeit mit dem Amt der Steiermärkischen Landesregierung Buskontrollen durch. Es wurden insgesamt 38 Busse aus Slowenien, Ungarn und aus der Ukraine kontrolliert. Dabei wurden 41 schwere Mängel bzw. Gefahr in Verzug Mängel festgestellt. Weitere 15 Anzeigen erfolgten nach den Lenk- und Ruhezeiten. Für vier Busse war die Fahrt in Graz zu Ende. Die Kennzeichentafeln wurden abgenommen. Die meisten Mängel waren bei den Bremsen und aufgrund von Flüssigkeitsverlusten (Öl, Diesel, defekte Bremsen usw.) festzustellen. Weiters waren auch gesprungene Scheiben, gebrochene Federn, ausgeschlagene Gelenke und ein Achsbruch dabei. Diese Schwerpunktaktion kam auch bei den Passagieren sehr gut an, obwohl sie lange Wartezeiten – Ersatzbusse – in Kauf nehmen mussten. Bei sehr vielen handelte es sich um Reisende, welche die Weihnachtsmärkte in Graz besuchen wollten.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenLoserLoser

salzTVsalzTVNarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunktechronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimExpert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Hafnermeister und Fliesenleger Schlömicher in Pichl Kainisch/Bad Mitterndorf

Seit über 20 Jahren steht unser Unternehmen im steirischen Salzkammergut für Qualität auf höchstem Niveau bei der Gestaltung ihres Lebensraumes. Wir sind kompetenter Ansprechpartner für Kachelöfen, Herde und Kamine, keramische Fliesen, Natursteine und jede Art von kreativen Lösungen in diesem Aufgabenbereich.

Der Einsatz von keramischen und mineralischen Baustoffen als Wärmequelle unterschiedlichster Art und als Oberflächengestaltung in den verschiedensten Bereichen bietet schier unbegrenzte Möglichkeiten.

Schlömicher – Hafnermeister und Fliesenleger

Anschrift Pichl 24 8984 Pichl-Kainisch Österreich Telefon: +43 3624 424 Fax : +43 3624 446 Webseite: http://www.schloemicher.at
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook