blankblank
Aktuelle steirische Polizeimeldungen
15. Dezember, 2017 um 10:00

Graz, Bezirk Geidorf. – Ein 39-jähriger Radfahrer aus Graz verletzte sich Donnerstagvormittag, 14. Dezember 2017, bei einem Sturz mit seinem Fahrrad schwer.
Gegen 08.45 Uhr fuhr der Radfahrer auf einem Radweg auf der Körösistraße stadteinwärts und beabsichtigte den Kreuzungsbereich Körösistraße – Kahngasse auf der dortigen Radfahrerüberfahrt in gerader Richtung zu überqueren. Zur selben Zeit fuhr ein 52-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Graz-Umgebung ebenfalls auf der Körösistraße stadteinwärts, bog auf der oben beschriebenen Kreuzung nach rechts in die Kahngasse ein und dürfte dabei den Radfahrer übersehen haben. Um eine Kollision mit dem Pkw-Lenker zu verhindern, leitete der Radfahrer eine Vollbremsung ein, stürzte folglich kopfüber vom Fahrrad und prallte gegen den Pkw. Durch den Aufprall zog sich der Radfahrer eine Schulterfraktur zu. Das Rote Kreuz führte an der Unfallstelle die Erstversorgung durch und lieferte den Schwerverletzten in das Unfallkrankenhaus Graz ein. Ein mit beiden Beteiligten durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Hinweis führte zur Anhaltung auf slowenischem Staatsgebiet
Radkersburg, Bezirk Südoststeiermark. – Beamte der Polizeiinspektion Halbenrain beobachteten Donnerstagvormittag, 14. Dezember 2017, drei Tatverdächtige bei einem Einbruch auf slowenischem Staatsgebiet.
Gegen 09.00 Uhr beendeten die Polizisten ihre Schwerpunktkontrollen am Grenzübergang Zelting. Kurze Zeit später beobachteten sie einen Pkw der zu einem eingefriedeten Wirtschaftshof in Cankova/Slowenien fuhr und dort anhielt. Drei Personen stiegen aus dem Fahrzeug, krochen unter dem Zaun durch und gelangten so auf das Gelände. Die Beamten verständigten über die Bezirksleitstelle Radkersburg die  slowenischen Kollegen. Währenddessen  begannen die drei Personen Altmetall, einen alten Rasenmäher und weitere Gegenstände in das Fahrzeug zu verladen. Als die Personen offensichtlich ihre Flucht vorbereiteten fuhr die Polizeistreife zur Einfahrt des Wirtschaftshofes und blockierte so den Fluchtweg. Die kurze Zeit später eintreffende slowenische Polizeistreife konnte die drei Tatverdächtigen dadurch anhalten und die Amtshandlung übernehmen.

Ölalarm
Wildon, Bezirk Leibnitz. – Bei Erdarbeiten Donnerstagfrüh, 14. Dezember 2017, gelangte Öl in die Kainach. Es dürfte für die Umwelt kein Schaden entstanden sein.
Gestern führte die Baubezirksleitung Graz im Auftrag der Marktgemeinde Wildon Erdarbeiten entlang der Kainach in Wildon durch. Gegen 09:00 Uhr gelangte vom abgetragenen Erdreich Öl in die Kainach und in weiterer Folge in die Mur. Die Feuerwehren Wildon und Lebring setzten eine Ölsperre. Im Beisein eines Vertreters des Chemiealarmdienstes und der Bezirkshauptmannschaft Leibnitz wurde das kontaminierte Erdreich abgetragen. Die Herkunft des Öls konnte aber nicht eruiert werden.

Pkw kollidierte mit Fahrrad
Graz, Bezirk Liebenau. – Donnerstagfrüh, 14. Dezember 2017, kam es zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einer 48-jährigen Radfahrerin. Dabei kam die Radfahrerin zu Sturz und wurde schwer verletzt.
Gegen 08:10 Uhr war eine 73-jährige Grazerin mit ihrem Pkw auf der Dr.-Plochl-Straße in westliche Richtung unterwegs. Sie beabsichtigte in der Folge an der Kreuzung Dr.-Plochl-Straße – Willi-Thaller-Straße nach links in die Willi-Thaller-Straße einzubiegen. Dabei dürfte sie eine 48-jährige Radfahrerin aus Graz übersehen haben und kollidierte mit dieser. Die 48-Jährige kam zu Sturz und wurde schwer verletzt. Nach der Erstversorgung wurde die 48-Jährige mit einer Fraktur des linken Schienbeinkopfes ins UKH Graz eingeliefert. Die 73-Jährige blieb unverletzt.

Raub angezeigt
Gratkorn, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein 22-Jähriger zeigte an, in der Nacht auf Freitag, 15. Dezember 2017, von sechs Unbekannten mit einem Messer überfallen worden zu sein. Er blieb unverletzt.
Gegen 00.45 Uhr ging der 22-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung auf der Dr.-Karl Renner-Straße zu Fuß in Richtung Parksiedlung, als plötzlich sechs maskierte Männer auf ihn zugekommen sein sollen. Einer der Männer habe ihn in der Folge mit den Worten “Göd her” zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Der 22-Jährige sei dieser Aufforderung nicht nachgekommen, woraufhin einer der Tatverdächtigen ein Jagdmesser mit Horngriff aus der Gesäßtasche gezogen und dieses dem 22-Jährigen an den Hals gehalten habe. Dieser habe sich in der Folge mit einem Schlag befreien und flüchten können. Eine eingeleitete Fahndung nach den Tatverdächtigen blieb ohne Erfolg.
Personsbeschreibung der mutmaßlichen Täter: Sechs Männer, zirka 180 – 185 Zentimeter groß, dünn, rund 70 Kilogramm schwer; bekleidet mit einem schwarzen Pullover, einer schwarzen Jean und schwarzen Schuhen, maskiert mit einer Motorrad-Unterziehhaube; österreichischer Dialekt;
Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Gratwein, TelNr. 059133-6137, erbeten.

Arbeitsunfall
Kainach bei Wildon, Bezirk Leibnitz. – Bei einem Arbeitsunfall Freitagfrüh, 15. Dezember 2017, wurde ein 43-Jähriger schwer verletzt.
Gegen 08:20 Uhr befand sich ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung auf einem Tiefladeanhänger. Der 43 Jährige rutschte auf der vereisten Ladefläche des Tiefladeanhängers aus und knickte mit dem linken Fuß um. Dabei brach er sich das Sprunggelenk. Nach der Erstversorgung wurde der 43-Jährige vom Rettungshubschrauber ins UKH Graz eingeliefert.

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenLoserLoser

salzTVsalzTVNarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunktechronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimExpert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Hafnermeister und Fliesenleger Schlömicher in Pichl Kainisch/Bad Mitterndorf

Seit über 20 Jahren steht unser Unternehmen im steirischen Salzkammergut für Qualität auf höchstem Niveau bei der Gestaltung ihres Lebensraumes. Wir sind kompetenter Ansprechpartner für Kachelöfen, Herde und Kamine, keramische Fliesen, Natursteine und jede Art von kreativen Lösungen in diesem Aufgabenbereich.

Der Einsatz von keramischen und mineralischen Baustoffen als Wärmequelle unterschiedlichster Art und als Oberflächengestaltung in den verschiedensten Bereichen bietet schier unbegrenzte Möglichkeiten.

Schlömicher – Hafnermeister und Fliesenleger

Anschrift Pichl 24 8984 Pichl-Kainisch Österreich Telefon: +43 3624 424 Fax : +43 3624 446 Webseite: http://www.schloemicher.at
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook