blankblank
6. Dezember, 2017 um 20:00

Am 06.12.2017, gegen 08.30 Uhr, fuhr ein 91 Jahre alter Pensionist aus Haus mit seinem Pkw von seinem Wohnhaus auf die B 320. Dabei dürfte er einen Kleintransporter, gelenkt von einem 34 Jahre alten Mann aus Schwarzach, der sich auf der B 320 näherte, übersehen haben. Trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung stieß der Kleintransporter gegen die Fahrerseite des Pkw. Der Pkw-Lenker wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber C14 ins UKH Salzburg geflogen, wo er gegen 14:00 Uhr verstarb.
Der Lenker des Kleintransporters wurde beim Unfall leicht verletzt und ins Krankenhaus nach Schladming gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die B 320 war für 2 Stunden total gesperrt, eine lokale Umleitung wurde eingerichtet.

Tödlicher Verkehrsunfall  – Arbeiter der Straßenmeisterein von PKW erfasst
Am 06.12.2017, gegen 14:30 Uhr, fuhr eine 32 Jahre alte Frau aus Fürstenfeld mit ihrem Pkw auf der L 401 im Ortsgebiet von Blumau in Richtung Fürstenfeld.
Zur selben Zeit war ein 54 Jahre alter Mitarbeiter der Straßenmeisterei Ilz damit beschäftigt, Ausrüstungsgegenstände in den Einsatzwagen der Straßenmeisterei zu verladen. Aus bisher unbekannter Ursache wurde der Mann vom Pkw erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Er erlitt dadurch so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenLoserLoser

salzTVsalzTVNarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunktechronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimExpert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Eder Geschenke Bad Aussee

Der praktische Eingriff an der Rückseite macht es möglich, sein Hab und Gut auch während des Gehens aus dem Waidsack zu holen. Nicht nur Jäger im Ausseerland schätzen den „Original Woadsåck“, sondern auch zahlreiche Einheimische und Gäste des Ausseerlandes. Individualisten erhalten den praktischen Waidsack - aus eigener Erzeugung – maßgeschneidert aus einem besonderen Baumwollstoff auch für Kinder oder in verschiedenen Größen und verschiedensten Farben. Der Waidsack kann durchaus auch mit Lederhose und Dirndl kombiniert werden und sorgt dabei für den besonderen Hingucker.

Eder Geschenke Bad Aussee

Anschrift Ischler Straße 66 8990 Bad Aussee Österreich Telefon: +43676 3051959 Mobiltelefon: +43 676 3051959 Webseite: http://www.waidsack.at/
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook