blankblank
Hundertstelkrimi beim Weltcup-Auftakt in Kühtai!
3. Dezember, 2017 um 15:48

Kühtai/Tirol.
2. Platz für Tina Unterberger in einem wahren Hundertstelkrimi auf der Naturbahn in Kühtai.

Bei strahlendem Sonnenschein und eisigen Minustemperaturen musste sich der Rodelfloh hauchdünn der Südtirolerin Greta Pinggera geschlagen geben. Nach dem ersten Durchgang hatte Unterberger noch die Nase gegenüber Pinggera vorne, mit einem ganz starken 2.Lauf konnte sich die italienische Rennrodlerin doch noch vor Tina Unterberger schieben. Das Podest komplettierte ebenfalls eine Italienerin mit Evelin Lanthaler (+0,56). Die fehlenden drei Hundertstel auf den Sieg tun natürlich weh, wie auch die zierliche Oberösterreicherin nach dem Rennen anmerkte: „Ich habe es letztes Jahr schon gesagt, letztes Jahr waren die Hundertstel zu meinen Gunsten, heuer sage ich es wieder – aber zu Gunsten der Greta“. Die rasante Naturbahn auf einer Länge von 580m gespickt mit 6 Kurven liegt der Vorjahressiegerin, doch diese verzeiht keinen Fehler und man bekommt bereits bei dem kleinsten Fehler die Rechnung im Ziel präsentiert.

Trotz alle dem ist der Rodelfloh mit dem Weltcup-Auftakt zufrieden, wenn auch ein wenig das Hundertstel-Glück fehlte. „Natürlich ist das heute Jammern auf hohem Niveau, wenn ich dort auf die Anzeigetafel schaue, aber ich habe jetzt Blut geleckt und will beim Weltcup in Latzfons, in der Höhle des Löwen, wieder voll angreifen.“

 

Man kann also von einem gelungenen Saisonstart für die Bad Goiserin sprechen und hoffentlich kommt das Hundertstel-Glück bereits am 05.-07. Jänner in Latzfons/ITA, wenn der der nächste Rennrodel-Weltcup auf Naturbahn stattfindet, zurück.

 

Ergebnis Damen:

 

  1. Platz Greta Pinggera/ITA 1:04:31, 2.Platz Tina Unterberger/AUT 1:04:34 (+0,03), 3. Platz Evelin Lanthaler/ITA 1:04:87 (+0,56) 4.Platz Michelle Diepold 1:04:89 (+0,58)

 

Ergebnis Teambewerb:

 

1.Platz ITA (Pinggera Greta, Gruber Alex, Pigneter Patrick/Clara Florian) 1:40:27

2.Platz AUT (Unterberger Tina, Kammerlander Thomas, Brüggler Rupert/Angerer Tobias) 1:41:74

3.Platz RUS (Maleeva Daria, Egorov Aleksandr, Porshnev Pavel/Lazarev Ivan) 1:42:96

Foto © Chris Walch

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenLoserLoser

salzTVsalzTVNarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunktechronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimExpert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Ennstal Milch - Mehr als Milch.
Mit unserer regionalen Produktpalette bieten wir unseren Kunden ein Stück Heimat für zu Hause. Daneben ist die Ennstal Milch KG aber auch international als Hersteller für bekannte Markenartikel- und Handelsunternehmen tätig. Einige der größten Lebensmittelkonzerne der Welt vetrauen auf unsere Qualität, die den höchsten Ansprüchen gerecht wird.
Unsere Produkte
Beste Rohstoffe, innovative Mitarbeiter und modernste Technik sind die Basis dafür, dass unser Sortiment im internationalen Wettbewerb bestehen kann. Mit der Entwicklung neuer, im Trend liegender Produkte schaffen wir die Basis für jahrzehntelange Beziehungen.

Ennstal Milch KG

Anschrift Bahnhofstraße 182 8950 Stainach-Pürgg Österreich Telefon: +43 3682 285 - 514 Fax : +43 3682 285 - 5614 Webseite: http://www.ennstalmilch.at/de/
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook