blankblank
Aktuelle steirische Polizeimeldungen
2. Dezember, 2017 um 10:20

Thal, Bezirk Graz-Umgebung. – Bei einem Verkehrsunfall Freitagnacht, 1. Dezember 2017, erlitt eine 25-jährige Pkw-Lenkerin tödlich Verletzungen. Ihre 45 Jahre alte Beifahrerin wurde unbestimmten Grades verletzt.
Die 25-jährige Ungarin mit Wohnsitz im Bezirk Graz-Umgebung lenkte gegen 22:30 Uhr ihren Pkw auf der Landesstraße 301 von Graz kommend in Richtung  Hitzendorf. Bei Straßenkilometer 9,165 kam sie in einer Linkskurve auf der schneenassen Fahrbahn rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug wurde über einen Straßengraben in einen angrenzenden Wald geschleudert und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt die 25-Jährige tödliche Kopfverletzungen. Die Beifahrerin (Mutter der Lenkerin) wurde in das UKH Graz eingeliefert.  Bei der Fahrzeugbergung standen die Freiwilligen Feuerwehren Steinberg/Rohrbach und Hitzendorf mit 25 Kräften und vier Fahrzeugen im Einsatz. Die Angehörigen der Verunfallten wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.

 

Banküberfälle geklärt
Steiermark. – Kriminalisten forschten nach umfangreichen Erhebungen einen 32-Jährigen und einen 36-Jährigen als mutmaßliche Bankräuber aus. Die Männer stehen im Verdacht, zwei Raubüberfälle auf Geldinstitute begangen zu haben und befinden sich in der Justizanstalt Graz-Jakomini in Haft. Ebenso befindet sich ein 57-Jähriger als mutmaßlicher Anstifter zu den Taten in Haft.
Das Landeskriminalamt Steiermark, Ermittlungsbereich Raub, führte seit mehreren Monaten intensive Erhebungen gegen mutmaßliche Bankräuber aus dem Spielermilieu. Im Zusammenhang mit den Erhebungen steht der 32-jährige gebürtige Steirer (er lebt im Bezirk Villach-Land) im Verdacht, am 21. August 2015 ein Geldinstitut in Vasoldsberg überfallen zu haben.
Der 36-Jährige aus dem Bezirk Weiz ist verdächtig, am Faschingsdienstag, 28. Februar 2017, ein Geldinstitut in Gleisdorf überfallen zu haben. Beim ersten Überfall war der Verdächtige mit einem Messer bewaffnet. Beim zweiten Überfall bedrohte der mutmaßliche Täter die Angestellten mit einer Spielzeugpistole.
Weiters forschten die Kriminalisten einen 57-Jährigen aus dem Bezirk Weiz als mutmaßlichen Anstifter zu den beiden Taten aus. Der 57-Jährige ist in Haft. Ebenso wird ein 63-Jähriger aus dem Bezirk Weiz an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt. Der Mann steht im Verdacht, einem der Verdächtigen nach der Tat Unterkunft gewährt und das Fluchtfahrzeug versteckt zu haben.
Als Motiv für die beiden Taten wird Automatenspielsucht angeführt. Der Großteil der Beute wurde nach den Taten verspielt.

 

Einbruch in eine Apotheke
Kapfenberg, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Unbekannte Täter brachen in der Nacht auf Freitag, 1. Dezember 2017, in eine Apotheke ein und erbeuteten Bargeld in der Höhe von mehreren tausend Euro.
Die Täter brachen zwischen 19:00 und 06:00 Uhr in die Apotheke in der Wiener Straße ein und öffneten dort zwei Tresore mit einem Winkelschleifer. Weiters brachen sie zwei Registrierkassen auf und erbeuteten Bargeld.

Beim Kochen verletzt
Graz, Bezirk Gries. – Eine 17-Jährige zog sich Freitagnachmittag, 1. Dezember 2017, nach einer Fettenzündung beim Kochen eine leichte Rauchgasvergiftung zu.
Die 17-Jährige war gerade beim Kochen, als sich gegen 14:00 Uhr aufgestelltes Fett entzündete. Die Flammen griffen auf Teile der Kücheneinrichtung  über. Die Berufsfeuerwehr Graz löschte den Brand, die 17-Jährige wurde in das LKH Graz eingeliefert.

Brandgeschehen
Pack, Bezirk Voitsberg. – Aus bisher ungeklärter Ursache brach Freitagabend, 1. Dezember 2017, im Keller eines Einfamilienhauses ein Brand aus. Der Sachschaden dürfte mehrere tausend Euro betragen.
Der Brand brach gegen 18:30 Uhr im Bereich eines Pelletofens aus. Das Feuer wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Pack, Modriach und Edelschrott mit drei Fahrzeugen und 21 Kräften unter Einsatz von schwerem Atemschutz gelöscht. Durch den Brand wurde der Ofen sowie durch die Rußanhaftungen der Heizraum beschädigt. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Erhebungen zur Brandursachenermittlung wurden aufgenommen.

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenLoserLoser

salzTVsalzTVNarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunktechronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimExpert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Hafnermeister und Fliesenleger Schlömicher in Pichl Kainisch/Bad Mitterndorf

Seit über 20 Jahren steht unser Unternehmen im steirischen Salzkammergut für Qualität auf höchstem Niveau bei der Gestaltung ihres Lebensraumes. Wir sind kompetenter Ansprechpartner für Kachelöfen, Herde und Kamine, keramische Fliesen, Natursteine und jede Art von kreativen Lösungen in diesem Aufgabenbereich.

Der Einsatz von keramischen und mineralischen Baustoffen als Wärmequelle unterschiedlichster Art und als Oberflächengestaltung in den verschiedensten Bereichen bietet schier unbegrenzte Möglichkeiten.

Schlömicher – Hafnermeister und Fliesenleger

Anschrift Pichl 24 8984 Pichl-Kainisch Österreich Telefon: +43 3624 424 Fax : +43 3624 446 Webseite: http://www.schloemicher.at
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook