blankblank
Irdning/Raumberg-Gumpenstein
13. November, 2017 um 15:27

Über 200 Tagungsteilnehmer/innen aus dem In- und Ausland folgten am Donnerstag den 9. November 2017 der Einladung des Bio-Instituts an die HBLFA Raumberg-Gumpenstein.

Sie informierten sich über neue Ergebnisse aus Forschung und Beratung zur nachhaltigen Lebensmittelproduktion. Die Vortragenden aus Deutschland, der Schweiz und vom Bio-Institut aus Österreich berichteten über die Einsatzmöglichkeiten von Melkrobotern auf Bio-Weidebetrieben, über Effizienzfragen bei Weidehaltung und die Vorteile der Grünfütterung von Rindern. In weiteren Kurzvorträgen wurden auch auf Düngungsfragen, Ergebnisse von Heumilchbetrieben, Tiergesundheitsfragen sowie die Biodiversität auf Grünlandbetrieben eingegangen.

Am Folgetag wurde darüber hinaus ein internationaler Bio-Workshop für die angereisten Berater/innen und Forscher/innen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich organisiert. Unter Koordination des Bio-Instituts wurde in Zusammenarbeit mit Bio-Austria eine länderübergreifende Kooperation für den Beratungsschwerpunkt zur Optimierung der Nährstoffkreisläufe auf Bio-Betrieben erarbeitet.

Die zunehmende Bedeutung der Bio-Landwirtschaft spiegelt sich im großen Interesse an den beiden Veranstaltungen wider. Sie drückt aber auch die internationale Wertschätzung der Arbeiten am Bio-Institut der HBLFA Raumberg-Gumpenstein aus.

Die Tagungsbeiträge können kostenlos über die Homepage des Bio-Instituts abgerufen werden: www.raumberg-gumpenstein.at/bio-news

Fotos:

Institutsleiter Dr. Andreas Steinwidder (Foto: Bio-Institut, HBLFA Raumberg-Gumpenstein)

Tagungsteilnehmer (Foto: Bio-Institut, HBLFA Raumberg-Gumpenstein)

Die internationalen Workshop-Teilnehmer aus Bio-Beratung und -Forschung an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein (Foto: Bio-Institut, HBLFA Raumberg-Gumpenstein)

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenLoserLoser

salzTVsalzTVNarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunktechronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimExpert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Ennstal Milch - Mehr als Milch.
Mit unserer regionalen Produktpalette bieten wir unseren Kunden ein Stück Heimat für zu Hause. Daneben ist die Ennstal Milch KG aber auch international als Hersteller für bekannte Markenartikel- und Handelsunternehmen tätig. Einige der größten Lebensmittelkonzerne der Welt vetrauen auf unsere Qualität, die den höchsten Ansprüchen gerecht wird.
Unsere Produkte
Beste Rohstoffe, innovative Mitarbeiter und modernste Technik sind die Basis dafür, dass unser Sortiment im internationalen Wettbewerb bestehen kann. Mit der Entwicklung neuer, im Trend liegender Produkte schaffen wir die Basis für jahrzehntelange Beziehungen.

Ennstal Milch KG

Anschrift Bahnhofstraße 182 8950 Stainach-Pürgg Österreich Telefon: +43 3682 285 - 514 Fax : +43 3682 285 - 5614 Webseite: http://www.ennstalmilch.at/de/
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook