blankblank
Erfolgserlebnis in die Erste Bank Eishockey Liga mitnehmen 
12. Oktober, 2017 um 13:43

Salzburg, 12. Oktober 2017 | Für den EC Red Bull Salzburg geht es nach dem gestrigen starken Heimsieg gegen Wolfsburg und dem damit verbundenen Aufstieg ins Playoff der Champions Hockey League morgen, Freitag, wieder in der Erste Bank Eishockey Liga weiter. Auf dem Programm steht das Auswärtsspiel gegen den EHC LIWEST Black Wings Linz, am Sonntag geht es nach Dornbirn.

Es ist offensichtlich, dass die Red Bulls ihren Fokus zuletzt besonders auf die CHL gerichtet hatten. Zuerst der 5:4-Auswärtssieg gegen Wolfsburg, bei dem die Salzburger ihr bis dahin bestes Saisonspiel ablieferten, dann zwei (knappe) Niederlagen in der EBEL und gestern wieder eine herausragende Leistung, die mit dem erst in den letzten zwei Minuten fixierten 4:3-Heimsieg gegen die Grizzlys gekrönt wurde. Mit diesem Erfolgserlebnis im Kopf wollen die Red Bulls nun auch in der Erste Bank Eishockey Liga wieder für Punkte auf dem Konto sorgen und sich im Teilnehmerfeld nach oben vorarbeiten, denn nach den beiden Niederlagen der letzten Woche sind die Salzburger in der heimischen Meisterschaft wieder auf den neunten Platz zurückgefallen.

Ganz anders als die Linzer, die im Moment auf dem dritten Platz halten und ihren aktuellen Aufwärtstrend – vier Siege in den letzten fünf Spielen – auch gegen die Red Bulls fortsetzen wollen. Die bereiten sich klarerweise wieder auf eine harte Partie vor, denn die Derbys mit den Oberösterreichern sind immer besonders brisant, motivieren aber auch zusätzlich.

John Hughes mit Blick nach Linz: „Die Stimmung gestern war unglaublich, aber morgen kommt mit den Linzern eine neue Herausforderung auf uns zu. Die Halle in Linz ist immer vollgepackt mit Zuschauern, aber das gibt uns auch immer viel Energie.“ Raphael Herburger sieht das genauso: „Wir haben gestern einen Schritt in die richtige Richtung gesetzt. Darauf wollen wir aufbauen und diese Leistung auch in Linz abrufen. Zwar spielen wir dort auch gegen 5.000 Fans, aber auf diese Spiele freuen wir uns ganz besonders.“

Bei den Black Wings Linz sind weiterhin die ‚üblichen Verdächtigen‘ für die Tore zuständig. Allen voran ihr Dauerbrenner Brian Lebler, der heuer schon sechsmal eingenetzt und fünfmal aufgelegt hat. Daneben spielen Routiniers wie Sebastien Piché, Rick Scofield oder Dan DaSilva groß auf und setzen offensichtlich die Vorgaben des neuen Trainers Troy Ward, der seinen Vorgänger Rob Daum nach sechs Jahren auf der Linzer Trainerbank abgelöst hat, erfolgreich um. Ein Wiedersehen mit dem Ex-Salzburger Andreas Kristler gibt es vorerst nicht, der 27-jährige Stürmer muss schon wieder verletzt pausieren.

Mit dem Spiel gegen Linz wird das erste Viertel des laufenden EBEL-Grunddurchgangs abgeschlossen. Am Sonntag in Dornbirn bestreiten die Red Bulls bereits das erste Rückspiel gegen die Bulldogs. Head Coach Greg Poss wird in beiden Wochenendspielen weiterhin ohne die Rekonvaleszenten Matthias Trattnig und Dominique Heinrich auskommen müssen.

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA
EHC LIWEST Black Wings Linz – EC Red Bull Salzburg
Fr, 13.10.2017; Linz, 19:15 Uhr


Die nächsten Spiele:

Fr, 13.10.17 | EHC LIWEST Black Wings Linz – EC Red Bull Salzburg (19:15 Uhr)
So, 15.10.17 | Dornbirn Bulldogs – EC Red Bull Salzburg (17:30 Uhr)
Fr, 20.10.17 | EC Red Bull Salzburg – EHC LIWEST Black Wings Linz (19:15 Uhr)


CHL Achtelfinal-Auslosung mit Spannung erwartet

Trotz der vollen Konzentration auf das Spiel in Linz blicken die Red Bulls morgen noch einmal auf die Champions Hockey League, wenn in Helsinki die Achtelfinalpaarungen ausgelost werden. Jedem der acht Gruppensieger wird dabei ein Gruppenzweiter zugelost. Ein möglicher Achtelfinal-Gegner der Salzburger ist somit auch der EHC Red Bull München.

CHL Auslosung in Helsinki
Freitag, 13. Oktober
Um 12:00 Uhr (mitteleuropäische Sommerzeit)
Live auf championshockeyleague.com


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltensalzTVsalzTV

NarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunkteLoser KletterparkLoser KletterparkchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftService24Service24Expert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Seit wenigen Tagen steht der völlig neu entwickelte Polo in den Verkaufsräumen von Volkswagen in Österreich. Die aktualisierte Version des erfolgreichen Kleinwagens zeigt sich besonders vielseitig: Mit einem neuen kraftvollen Design, einem vergrößerten Innenraum und einem breiten Spektrum an Komfort- und Assistenzsystemen, die bisher höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren. Komplett erneuert wurde auch die Motorenpalette. Neben zahlreichen Benzin- (TSI) und Diesel-Motoren (TDI) ist erstmals auch der Polo TGI mit Erdgasantrieb (66 kW/90 PS) bestellbar.

Bathelt Autohaus GmbH

Anschrift Pötschenstraße 134 8990 Bad Aussee Österreich Telefon: +43 3622 52085 Fax : +43 3622 52085-4 Webseite: www.autohausbathelt.at
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook