blankblank
Steirertag in Rumänien
12. August, 2017 um 20:13

Die letzte Etappe der Cycling Tour Of Szeklerland  wurde großteils auf flachem Terrain ausgetragen. Nach einer halben Stunde bildete sich eine 5 Mann Spitzengruppe mit dem Österreicher Markus Kopfauf. Die Kontrolle im Hauptfeld übernahm das Hrinkow Advarics Cycleangteam mit dem Führenden Patrick Bosmann. Die letzten 50km der 125,4km langen Etappe musste das Peleton auf einem Rundkurs mit Kofsteinpflaster Abschnitte absolvieren.
Der Ramsauer Moran Vermeulen wurde von seiner Mannschaft unterstützt und konnte sich immer im vorderen Teil des Hauptfeldes aufhalten und das Trikot des besten U23 Fahrer sichern. Die Ausreißer konnten nicht mehr vom Feld eingeholt werden und somit gelang Markus Kopfauf der Etappensieg.

Die Rundfahrt wurde vom Tiroler Patrick Bosmann gewonnen.

Ein Wahnsinn ich habe mein erstes Wertungstrikot gewonnen, so ein völlig glücklicher Moran Vermeulen.

Ich bin so stolz auf meinen Jungen, vor nicht einmal einem Jahr beschlossen wir, auf das Rennrad umzusteige,n und jetzt gewinnt er hier ein Trikot, so ein überglücklicher Vater Vincent Vermeulen nach dem Rennen.

Das Abenteuer ist jetzt gottseidank auch bald zu Ende und es hat sich gelohnt, so die Mutti Dorien Vermeulen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltensalzTVsalzTV

NarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunkteLoser KletterparkLoser KletterparkchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftService24Service24Expert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Seit wenigen Tagen steht der völlig neu entwickelte Polo in den Verkaufsräumen von Volkswagen in Österreich. Die aktualisierte Version des erfolgreichen Kleinwagens zeigt sich besonders vielseitig: Mit einem neuen kraftvollen Design, einem vergrößerten Innenraum und einem breiten Spektrum an Komfort- und Assistenzsystemen, die bisher höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren. Komplett erneuert wurde auch die Motorenpalette. Neben zahlreichen Benzin- (TSI) und Diesel-Motoren (TDI) ist erstmals auch der Polo TGI mit Erdgasantrieb (66 kW/90 PS) bestellbar.

Bathelt Autohaus GmbH

Anschrift Pötschenstraße 134 8990 Bad Aussee Österreich Telefon: +43 3622 52085 Fax : +43 3622 52085-4 Webseite: www.autohausbathelt.at
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook