blankblank
Salzkammergut – Bad Ischl – Ausseerland
12. August, 2017 um 11:00

Zu einem intensiven Gedankenaustausch mit Prof. Dr. Oliver Scheytt, der für das Bundeskanzleramt die Workshops zur Europäischen Kulturhauptstadt 2024 moderiert, kam es auf Einladung von Bürgermeister Hannes Heide im Stadtamt Bad Ischl. Eine Runde aus Engagierten im Prozess um eine mögliche Bewerbung des Salzkammergutes nutzte die Gelegenheit, um mit dem Kulturexperten, der seit seiner Kindheit dem Salzkammergut und besonders Bad Goisern verbunden ist, ins Gespräch zu kommen.


Prof. Dr. Oliver Scheytt gilt als Vordenker der Kulturpolitik und des Kulturmanagements in Deutschland. Mehr als 25 Jahre wirkte er in Führungspositionen der öffentlichen Verwaltung sowie von Großprojekten der Stadt- und Regionalentwicklung. Von 1993 bis 2009 war Oliver Scheytt Kulturdezernent der Stadt Essen und steuerte die erfolgreiche Bewerbung „Essen für das Ruhrgebiet“ zur Kulturhauptstadt Europas 2010“. Mittlerweile begleitete er als Berater mehrere erfolgreiche Bewerbungen zur europäischen Kulturhauptstadt.

Auf dem Foto vlnr.: Arno Perfaller, Kulturausschussobmann von St. Wolfgang, die Bürgermeister Franz Steinegger von Grundlsee und Hannes Heide von Bad Ischl, Oliver Scheytt, Kulturaktivist Konsulent Klaus Wallinger, Eva Fürtbauer für das Kulturamt Gmunden, und Kulturarbeiterin Dr. Julia Müllegger.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltensalzTVsalzTV

NarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunkteLoser KletterparkLoser KletterparkchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftService24Service24Expert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Seit wenigen Tagen steht der völlig neu entwickelte Polo in den Verkaufsräumen von Volkswagen in Österreich. Die aktualisierte Version des erfolgreichen Kleinwagens zeigt sich besonders vielseitig: Mit einem neuen kraftvollen Design, einem vergrößerten Innenraum und einem breiten Spektrum an Komfort- und Assistenzsystemen, die bisher höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren. Komplett erneuert wurde auch die Motorenpalette. Neben zahlreichen Benzin- (TSI) und Diesel-Motoren (TDI) ist erstmals auch der Polo TGI mit Erdgasantrieb (66 kW/90 PS) bestellbar.

Bathelt Autohaus GmbH

Anschrift Pötschenstraße 134 8990 Bad Aussee Österreich Telefon: +43 3622 52085 Fax : +43 3622 52085-4 Webseite: www.autohausbathelt.at
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook