blankblank
Bad Aussee
12. August, 2017 um 10:15

Alljährlich zu Maria Himmelfahrt am 15. August treffen sich im Salzkammergut jedes Jahr die Seitl-Pfeifer auf einer Alm

Die Seitl-Pfeifer
Die Kunst des Seilt-Pfeifens wird seit Hunderten von Jahren hoch gehalten. Die Schwegelpfeife selbst ist ein Vorgänger der Querflöte. Die kleine Holzpfeife wird wie ihre berühmte Schwester seitlich gehalten. Dieses Instrument wird alle Jahre wieder auf einer Alm im Salzkammergut zum Leben erweckt. Hier treffen sich mehrere hundert Traditionalisten jeden Alters, sitzen beisammen im saftigen Grün der Almwiesen und spielen althergebrachte Stücke: Märsche, Landler oder Gstanzl. Je nach Lust und Laune – gespielt wird einfach was gefällt.

Strenge Regeln
Bis 12:00 Uhr Mittag dürfen nur Pfeifer, Trommler und Maultrommelspieler musizieren. Wer sich nicht daran hält, wird vor die Tür gesetzt. Die Rumpl und die Zither dürfen erst am Nachmittag ausgepackt werden. Traditionell wird immer gegen Ende hin verkündet, wo im nächsten Jahr der Pfeifertag stattfindet – Werbung benötigt dieser schöne Brauch keine.

Fotos vom Pfeifertag 2015 auf der Blaa Alm: © Pressefotografie Ingrid Hilbrand

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltensalzTVsalzTV

NarzissenjetNarzissenjethaltepunktehaltepunkteLoser KletterparkLoser KletterparkchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftService24Service24Expert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Seit wenigen Tagen steht der völlig neu entwickelte Polo in den Verkaufsräumen von Volkswagen in Österreich. Die aktualisierte Version des erfolgreichen Kleinwagens zeigt sich besonders vielseitig: Mit einem neuen kraftvollen Design, einem vergrößerten Innenraum und einem breiten Spektrum an Komfort- und Assistenzsystemen, die bisher höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren. Komplett erneuert wurde auch die Motorenpalette. Neben zahlreichen Benzin- (TSI) und Diesel-Motoren (TDI) ist erstmals auch der Polo TGI mit Erdgasantrieb (66 kW/90 PS) bestellbar.

Bathelt Autohaus GmbH

Anschrift Pötschenstraße 134 8990 Bad Aussee Österreich Telefon: +43 3622 52085 Fax : +43 3622 52085-4 Webseite: www.autohausbathelt.at
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook