blankblank
ARF Tipp
20. April, 2017 um 19:13

“Und wenn man nicht aufpasst, dann sitzt man schon beim Singen”, das erfährt Michael Ostrowski bei seiner Suche nach dem Klang der Heimat. Mit vollem Einsatz, typischem Schmäh, steirischem Charme und einem Aufnahmegerät reist der Schauspieler ab 19. Mai in der ServusTV-Sendung “Ostrowskis Heimatklänge” in vier Etappen durch alle Bundesländer Österreichs. Dabei trifft er Menschen jeglicher volksmusikalischer Couleur: Natursänger und Begräbnismusikanten, Extremschrammler und Tanzlmusiker, Volksmusiklegenden und Musikethnologen.
Michael Ostrowskis Suche nach dem Klang der Heimat
“Ostrowskis Heimatklänge”, vierteilige Sendung, ab Freitag, den 19. Mai, jeweils ab 21:15 Uhr, exklusiv bei ServusTV

Geselligkeit, Liebe und Tod, Glaube und Hoffnung, und Heimat – vier Etappen sind es, in denen der österreichische Schauspieler Michael Ostrowski durch das ganze Land gehen muss, um den Klang der Heimat zu entdecken. Dieser ist meist so unterschiedlich, wie Österreichs Regionen selbst.

“Ostrowskis Heimatklänge: Geselligkeit” – Folge 1
Freitag, 19. Mai, ab 21:15 Uhr
Michael Ostrowskis Reise beginnt am steirischen Grundlsee, wo in der Schießstatt der Grundlseer Schützen sein Interesse für traditionelle Volksmusik geweckt wird. In Wien bekommt er von Volksmusikprofessor Rudi Pietsch einen Expresskurs in Musikethnologie. Mit dem Musikethnologen und Tanzgeiger fährt er weiter ins Burgenland, um beim Wirtshaussingen in Mönchhof sein neues Wissen praktisch umzusetzen. Nach einem Gstanzl-Crashkurs bei Norbert Hauer auf einer steirischen Alm, landet Ostrowski schlussendlich wieder in Wien: Im Weinhaus Sittl am Gürtel werden mit den Musikern des Kollegium Kalksburg die Gstanzl-Kenntnisse gleich weiter vertieft und über die Bedeutung der Geselligkeit in der Musik und im Leben reflektiert.

“Ostrowskis Heimatklänge: Liebe & Tod” – Folge 2
Freitag, 26. Mai, ab 21:15 Uhr
Ostrowskis Reise geht in Wien in die nächste Runde – beim letzten Natursänger Wiens, Kurt Girk, lässt er sich auf eine Lehrstunde zu Liebe und Tod ein. Bei Agnes Palmisano, Österreichs wohl begnadetster Dudlerin, wird danach über das Sterben in Wien und seine Bedeutung philosophiert. Ein Umweg führt den Schauspieler weiter ins niederösterreichische Tullnerfeld, wo er auf die Begräbnismusiker der Friedhofskombo trifft. Schließlich findet er sein vorläufiges Ziel – “Extremschrammler” Roland Neuwirth, der in seinem Exil im Waldviertel viel über die Liebe, den Tod und die Verbindung von beidem zueinander zu erzählen und zu besingen hat.

“Ostrowskis Heimatklänge: Glaube & Hoffnung” – Folge 3
Freitag, 2. Juni, ab 21:15 Uhr
Startpunkt der Etappe ist das steirische Wechselgebiet, wo Michael Ostrowski Zeuge des Leihiatns wird. Ein Brauch, der den Verstorbenen die letzte Ehre erweisen soll und heute eigentlich nicht mehr existiert. In Kärnten muss der gebürtige Steirer früh aufstehen. Hier führt ihn eine Wallfahrt über den Katschberg, wo ihm schlussendlich sehr viel Zeit für Reflexion über seine Reise bleibt. Nach einer Stippvisite beim Pleschberger DreiXang auf der Burg Gmünd, begibt sich Michael weiter nach Salzburg auf die Seitenalm in Abtenau zur Sennerin Maria Pernthaner. Zu guter Letzt trifft er in Maria Kirchental nach dem Kirchgang, die Musikanten der Kraxenbacher zu einem Gespräch über Heilig- und Scheinheiligkeit.

“Ostrowskis Heimatklänge: Heimat” – Folge 4
Freitag, 9. Juni, ab 21.15 Uhr
Auf der letzten Etappe seiner Reise spürt Michael Ostrowski in der Steiermark den eigentümlichen Jodelklängen der Ramsauer Bauern Claudia und Georg Berger nach. Weiter südlich erfährt er in Kärnten von der Singgemeinschaft Oisternigg, wie früher und auch noch heute im Grenzland geheiratet wird und welche Einflüsse die Nähe zu Slowenien auf die Musik und das Leben im Gailtal hat. In Osttirol geht es mit Martha und Kurt Lukasser auf musikalische Erkundungs- und Bergtour in luftige Höhen. Die letzte Station seiner Reise ist das Bundesland Vorarlberg: Dort trifft Ostrowski bayerische Volksmusiklegenden – die Well-Brüder. Seit Jahrzehnten sind die drei Brüder auf den Bühnen des gesamten Alpenraums unterwegs und haben einen speziellen Blick auf das, was wir Heimat nennen.

Ostrowskis Heimatklänge:
“Geselligkeit”, am Freitag, den 19. Mai, ab 21:15 Uhr
“Liebe & Tod”, am Freitag, den 26. Mai, ab 21:15 Uhr
“Glaube & Hoffnung”, am Freitag, den 2. Juni, ab 21:15 Uhr
“Heimat”, am Freitag, den 9. Juni, ab 21.15 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


vorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenNarzissenjetNarzissenjet

haltepunktehaltepunkteLoser KletterparkLoser KletterparkchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftService24Service24Expert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Seit der Markteinführung im Jahr 2004 ständige Weiterentwicklung in Bezug auf Wärmedämmung, Optik, Gestaltungsfreiheit, Kombinierbarkeit und Statik.

Friedrich Reiter – Josko Fenster & Türen in Liezen

Anschrift Gesäusestraße 23 Liezen Österreich Telefon: +43 676 9187868
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook