blankblank
Pliem und Schöggl überraschen mit fulminantem TOP-10 Ergebnis beim Cape Epic
20. März, 2017 um 17:00

Auf der ersten Etappe des legendären MTB-Etappenrennen in Südafrika, dem Cape Epic, können Manuel Pliem und David Schöggl (KTM Pro Team) bereits überraschen. Die beiden Sportler legen das Rennen taktisch klug an und bringen einen fulminanten zehnten Platz in Mitten der Mountainbike-Weltelite ins Ziel. „Wir haben uns vorgenommen, das Rennen konstant von Beginn bis zum Schluss durchzufahren und konnten dieses Vorhaben zu 100 Prozent umsetzen. Das war das beste Rennen unserer bisherigen Karriere“, so David Schöggl.

Die 102 km lange und 2.350 Höhenmeter umfassende Etappe rund um den Küstenort Hermanus im Westkap Südafrikas verlangte den Teilnehmern einiges ab. Die sandigen, extrem trockenen Trails und die enorme Hitze konnten die beiden Steirer vom KTM Pro Team aber nicht aufhalten. „Genau für Etappen wie diese haben wir nun seit Herbst des vorigen Jahres intensiv trainiert. Es ist einfach schön, wenn dann alles klappt und man aufs Pedal bringt, was man drauf hat“, so Manuel Pliem.

Für die nächsten sechs Etappen des prestigeträchtigsten MTB-Etappenrennen der Welt möchten die beiden Mountainbiker dieser Devise treu bleiben. Im Gesamtklassement liegen Pliem und Schöggl nun, nach einem 21. Platz beim gestrigen Prolog und dem heutigen zehnten Platz, auf Rang 15.

Fotos: © KTM Pro Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


platzhalter_itvplatzhalter_itvvorhangvorhangtipptippstellenstellenbranchenbranchensalinen_austriasalinen_austriasalzweltensalzweltenNarzissenjetNarzissenjet

chronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftService24Service24Expert HentschelExpert HentschelKommhausKommhausPressefotosPressefotos
SchaufensterSchaufenster

Als kleine Manufaktur hat man im internationalen Vergleich erhebliche Wettbewerbsnachteile. Strenge Umweltauflagen, die auch überprüft werden und ein komplexes Steuersystem sorgen für hohe Kosten in unserem Land.
Insofern heben wir uns von den billigen Massenwaren ab, da in anderen Ländern vielfach keine Auflagen wie in Österreich existieren oder vorhandene Auflagen nicht vollzogen werden und somit auch nicht die Kosten wie hierzulande anfallen.
Wir haben uns deshalb auf einen hohen Qualitätsstandard eingeschworen und auf ein exzellentes Service spezialisiert. Unsere Produkte, unsere Anpassung an Kundenwünsche und unsere Zuverlässigkeit bilden zusammen einen Qualitätsstandard, der seinesgleichen sucht.
Unsere Produkte werden vom ersten bis zum letzten Schritt ausschließlich von Hand hergestellt.

Branchenverzeichnis

Handdrucke Sekyra – Markus Wach

Anschrift Sießreithstraße 162 8990 Bad Aussee Österreich Telefon: +43 3622 52688 Webseite: www.handdrucke.at
windows_storewindows_storefind_facebookfind_facebook